​Ein bitterer Fußballabend geht für Borussia Dortmund in München zu Ende. Gegen den FC Bayern gelang der Truppe von Trainer Lucien Favre nur ein mickriger Torschuss, das 4:0-​Ergebnis war hochverdient. Nach dem emotionalen 3:2-Comeback gegen Inter unter der Woche ist die Euphorie nun komplett verflogen. 


"Wir haben in den ersten 25 Minuten fast alle Bälle verloren. Es war nicht gut. Unglaublich. Das war sehr schwach von uns", sagte Favre auf der Pressekonferenz nach dem Spiel (via Ruhrnachrichten). "Bayern hat heute viel besser gespielt. Viele unserer Spieler waren heute nicht da. Das ist eine große Enttäuschung."


Einer dieser Spieler war Jadon Sancho. Der englische Nationalspieler meldete sich für die Partie kurzfristig fit, nachdem er unter der Woche an einer ​Oberschenkelzerrung laborierte. Letztendlich endete sein Einsatz jedoch leistungsbedingt nach nur 36. Minuten. "Er war nicht verletzt", offenbarte Favre nach dem Spiel.


Auch Spieler wie Achraf Hakimi, die in den vergangenen Wochen mit großer Offensivpower begeisterten, enttäuschten heute auf ganzer Linie. Das heutige Ergebnis droht die ​Entwicklung der letzten Wochen zunichte zu machen.