Sargis Adamyan muss seine Teilnahme an der bevorstehenden Länderspielreise kurzfristig absagen. Der Angreifer der TSG Hoffenheim fällt aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel aus.


Dies gaben sowohl die Sinsheimer als auch der armenische Fußballverband bekannt. Adamyan absolvierte seit seinem Debüt am 10. September 2013 insgesamt 18 Länderspiele für Armenien, in den vergangenen drei EM-Qualifikationsspielen gegen Bosnien-Herzegowina (4:2), Liechtenstein (1:1) und Finnland (0:3) spielte der 26-Jährige über 90 Minuten durch.


Im Sommer verpflichtete Hoffenheim Adamyan für 1,5 Millionen Euro von Zweitligist Jahn Regensburg, erste Aufmerksamkeit erregte er mit seinem Doppelpack beim überraschenden 2:1-Sieg gegen Bayern München am siebten ​Bundesliga-Spieltag. In der letzten Partie vor der Länderspielpause gegen den 1. FC Köln (2:1) erzielte Adamyan in der 48. Minute den Ausgleichstreffer und holte in der Nachspielzeit einen Strafstoß raus, den der Niederländer Jürgen Locadia verwandelte.

Wie sich nun herausstellt, erlitt Adamyan am Freitagabend eine Oberschenkelverletzung und wird demzufolge die letzten beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Griechenland (15.11) und Italien (18.11) verpassen. Zwei Spieltage vor Schluss hat Armenien mit fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten Finnland nur noch Außenseiterchancen auf die Qualifikation für die Endrunde.