Komische Situation heute Abend in München: Als unangefochtener Tabellenführer kann der ​FC Bayern gegen die Griechen aus Piräus am Mittwochabend den Einzug ins Champions-League-Achtelfinale bereits perfekt machen. Viel spannender war vorab aber die Frage, wie sich der Rekordmeister nach dem Kovac-Aus unter Interimscoach Hansi Flick schlagen wird. 


Und Flick sorgt am frühen Mittwochabend durchaus für eine Überraschung: Die unter Kovac quasi unantastbaren Thiago und Philippe Coutinho sitzen gegen Piräus beide nur auf der Bank. Ein dickes Statement des Interimstrainers, der in der Innenverteidigung zudem auf David Alaba setzt. Joshua Kimmich darf somit erneut im Mittelfeld ran.


​FCB


Piräus