Erst im Sommer wechselte Werder Bremens Rechtsverteidiger Felix Beijmo auf Mini-Leihbasis zum schwedischen Rekordmeister Malmö FF. Die Saison in Schweden ist nun vorbei. Sein Leihvertrag läuft noch bis Ende des Jahres. Dann stellt sich die Frage, wohin mit dem 21-jährigen Talent? Eine Rückkehr nach Bremen, der Verkauf nach Malmö sowie eine weitere Leihe sind drei Optionen für die Zukunft des gebürtigen Schweden. 

Eine Rückkehr an die Weser nach der Winterpause schließt Werders Sportchef Frank Baumann trotz solider Leistung des Verteidigers aus. "Felix hat sich dort gut entwickelt und Spielpraxis gesammelt. Aber auf seiner Position haben wir in Theo Gebre Selassie und Michael Lang schon zwei Spieler. Da hätte er es schwer. Wir werden ganz in Ruhe mit ihm eine Lösung suchen", erklärte er gegenüber der Deichstube

Zuletzt betonte Beijmo, dessen Vertrag in Bremen noch bis 2022 läuft, gegenüber dem schwedischen Onlineportal Fotbollskanalen.se, es sei weiterhin sein Ziel zu Werder zurückzukehren und in der Bundesliga zu spielen. Im Sommer 2018 kam der gebürtiger Stockholmer für drei Millionen Euro vom neuen Meister Djurgadens IF an die Weser. Seither bestritt er kein ​Bundesliga-Spiel für die Grün-Weißen. Mit Malmö spielte Beijmo um die schwedische Meisterschaft mit, belegte am Ende den zweiten Platz. 


Bejimos Leistungsdaten 2019


​WettbewerbSpiele​Tore​​AssistsSpielminuten​
​Allsvenskan​8​1​-​592
​Regionalliga Nord​3​-​-​260
​Insgesamt​11​1​-​852


Nach Aussagen von Baumann sollen also in den kommenden Wochen Gespräche mit Beijmo anstehen, um eine weitere Zwischenlösung zu besprechen. Das hört sich ganz nach einer weiteren Leihe an. Der Abwehr-Jungspund muss Spielpraxis sammeln. Für Malmö stehen in diesem Jahr nur noch drei Europa-League-Spiele an.


​In diesen drei Spielen kann Beijmo sich weiter beweisen. Für andere Klubs, aber auch für den eigenen. ​Dieser soll nämlich an ein Verpflichtung über die Kurz-Leihe hinaus interessiert sein. Kontakt nach Bremen gab es bisher jedoch noch nicht. Da Beijmo zur Stammpersonalie des Schweden-Klubs gehört, der regelmäßig um die Meisterschaft mitspielt, spielt auch er selber mit dem Gedanken eines Verbleibs: "Es ist doch klar, dass es interessant für mich ist, in Malmö zu bleiben. Es ist ein sehr schöner Verein und ich genieße es hier." (via Deichstube


​Es bleibt also die Frage, ob Beijmo sich für eine weitere Leihe entscheidet und vielleicht in der kommenden Saison zu den Bremern dazust wird, um seinen Traum Bundesliga noch einmal aufleben zu lassen, oder aber ob er sich vorerst in Schweden einquartiert und eventuell in einigen Jahren über Umwege in der höchsten Liga Deutschlands kickt.