​In der ​Champions League stehen sich am Mittwochabend der ​FC Bayern München und Olympiakos Piräus gegenüber. Im Hinspiel behielt der deutsche Rekordmeister ​mit 3:2 die Oberhand. Gehen die Münchner, bei denen Co-Trainer​ Hans-Dieter Flick den Trainerposten interimsweise übernommen hat, auch im Rückspiel als Sieger vom Platz, hätten sie das Achtelfinal-Ticket bereits nach dem vierten Gruppenspiel in der Tasche. Die wichtigsten Infos zur Partie gibt es hier im Überblick.


Terminierung

Datum​​06.11.2019
​Anpfiff​18:55 Uhr
​Spielort​Allianz-Arena (München)

Übertragung, Live-Stream und wo ihr das Spiel schauen könnt

TV-Sender​Sky Sport​, Teleclub Sport
​Live-Stream​Sky Go, Sky Ticket, Teleclub Sport

Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Team-News

"Wir müssen uns auf das konzentrieren, was kommt", sagte Flick im Vorfeld der Partie. "Wir haben jetzt zwei Spiele, vier intensive Tage. Wir müssen schauen, dass die Mannschaft auf den Punkt da ist", führte der FCB-Coach weiter aus. Am Mittwochabend erwartet der 54-Jährige einen unangenehmen Gegner. "Sie haben schon in Piräus gezeigt, dass sie defensiv sehr diszipliniert sind und sehr kompakt stehen", betonte Flick. "Sie haben ein gutes Flügelspiel und haben viele gute Einzelspieler."


Ausfälle: Fiete Arp (Kahnbeinbruch), Niklas Süle (Kreuzbandriss) Lucas Hernandez (Teilruptur des Innenbandes am Sprunggelenk)

Hansi Flick

Übernahm das Traineramt beim FC Bayern interimsweise: Hansi Flick



Olympiakos-Coach Pedro Martins steht für das Duell mit dem deutschen Rekordmeister fast sein gesamter Kader zur Verfügung. Lediglich Kapitän Konstantinos Fortounis fällt verletzungsbedingt aus. Der offensive Mittelfeldspieler, der für den 1. FC Kaiserslautern 28 Bundesliga-Partien bestritten hat, wird seit Sommer von einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt.


Ausfälle: Konstantinos Fortounis (Kreuzbandriss)


Voraussichtliche Aufstellungen

Für die potenzielle Startelf des FC Bayern ​hier klicken.


​Olympiakos Piräus​ José Sa - Elabdellaoui, Semedo, Meriah, Tsimikas - Bouchalakis - Guilherme, Camara - Daniel Podence, Masouras - Guerrero

Formkurve

Nach drei Gruppenspielen kann der FC Bayern die maximale Punktausbeute und ein Torverhältnis von 13:4 vorweisen, weshalb die Qualifikation für das Achtelfinale nur noch Formsache sein dürfte. In den letzten Partien unter ​Niko Kovac gab es zwar drei Siege zu bejubeln, für die gezeigten Leistungen mussten die Bayern allerdings massiv Kritik einstecken. Am vergangenen Wochenende setzte es für den deutschen Rekordmeister ​in Frankfurt eine 1:5-Niederlage.


Olympiakos Piräus hat aktuell lediglich einen Punkt auf dem Konto und darf sich wohl nur noch Hoffnungen auf Platz drei machen, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. In der Liga ist Piräus nach neun Spieltagen noch ungeschlagen und grüßt mit 23 Punkten von der Tabellenspitze. Zuletzt musste die Mannschaft von Cheftrainer Martins jedoch einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Gegen AO Xanthi kam der Tabellenführer nicht über ein torloses Remis hinaus.


Die letzten fünf Pflichtspiele beider Klubs im Überblick:

Eintracht Frankfurt - FC Bayern 5:1
​AO Xanthi - Olymp. Piräus 0:0
​VfL Bochum - FC Bayern 1:2 (DFB-Pokal)Olymp. Piräus - AEK Athen 2:0
​FC Bayern - 1. FC Union Berlin 2:1Olymp. Piräus - FC Bayern 2:3 (CL)
​Olymp. Piräus - FC Bayern 2:3 (CL)Olymp. Piräus - OFI Kreta 2:1
​FC Augsburg - FC Bayern 2:2​Aris Saloniki - Olymp. Piräus 1:2

Prognose

Am Mittwochabend wird es spannend sein zu sehen, wie sich die Bayern nach dem Trainerwechsel präsentieren und ob sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Für die Flick-Elf wird es in erster Linie wohl darum gehen, Mittel und Wege zu finden, um das Abwehrbollwerk der Gäste zu knacken. Nach den zuletzt durchwachsenen Leistungen bietet das Gruppenspiel auch eine gute Möglichkeit, um Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu tanken.