​Borussia Dortmund muss im wichtigen Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand auf Marco Reus verzichten! Auch Paco Alcacer ist noch nicht fit - zudem fehlt Marcel Schmelzer.


Am Wochenende zog der BVB den Unmut vieler Anhänger auf sich. Im Nachgang der Partie gegen ​Gladbach teilten die Schwarz-Gelben mit, dass Reus trotz eines grippalen Infekts aufgelaufen war und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt hatte. ​Der Tenor der eigenen Anhänger war aber klar: Mit der Gesundheit eines Spielers spielt man nicht.


BVB ohne Reus - eine herbe Schwächung


Und wie es scheint, hat Reus' Einsatz gegen seinen Ex-Klub Nachwirkungen. Der ​BVB gab am Dienstagmorgen bekannt, dass der Kapitän die Reise nach Mailand nicht mit antreten und somit für die Partie gegen Inter ausfallen wird! Ein herber Rückschlag für die Dortmunder, schließlich geht es in den direkten Vergleichen gegen die Italiener (mutmaßlich) darum, wer neben dem favorisierten FC Barcelona das Achtelfinale der ​Königsklasse erreicht. Da wäre ein Reus schon hilfreich gewesen...

Neben dem 30-Jährigen muss der BVB gegen Inter weiterhin auch auf Paco Alcacer verzichten. Der Spanier fehlt seit mittlerweile einem Monat verletzt. Zuerst hatte der Torjäger mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen, jetzt muss er aufgrund von muskulären Problemen in der Wade pausieren.


Bürki, Götze und Sancho mit an Bord


Zu dem Duo gesellt sich auch Marcel Schmelzer mit einer Zerrung im Hüftbeuger. Der Linksverteidiger spielt aber ohnehin keine sportlich große Rolle mehr.


Immerhin: Roman Bürki, der mit Knieproblemen gegen Gladbach ausgewechselt werden musste, und der zuletzt grippegeschwächte Mario Götze sind mit an Bord. Auch Jadon Sancho ist nach seiner Suspendierung erwartungsgemäß zurück.