​Beim Gastspiel gegen Union Berlin musste der SC Freiburg nicht nur seine zweite Saisonniederlage einstecken, sondern verlor auch noch Stammkeeper Alexander Schwolow aufgrund einer Verletzung. Der 27-Jährige wird mindestens drei Wochen ausfallen.


Bei der ​2:0-Niederlage gegen die Eisernen musste Schwolow das Feld bereits nach 22 Minuten verlassen. Am Montag gab der ​SC Freiburg dann die Diagnose bekannt: Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.


Thiede wird das Tor des SC Freiburg hüten


Dadurch muss die Nummer eins der Breisgauer mindestens drei Wochen pausieren - ein herber Rückschlag für den derzeitigen Tabellensechsten. In Abwesenheit des 27-Jährigen wird Niclas Thiede den Kasten des SCF hüten. Der 20-Jährige kam 2018 vom VfL Bochum in den Schwarzwald, sah nach seiner Einwechslung gegen Union beim Gegentreffer zum 2:0 aber sehr schlecht aus.