Immer weiter Unruhe bei ​Real Madrid. Möglicherweise könnte es sehr bald zu einem erneuten Trainerwechsel kommen. Wie berichtet wird, könnte das morgige Spiel in der Champions League der Königlichen gegen Galatasaray Istanbul das letzte für Zinedine Zidane werden.


​In der Liga alles andere als souverän, in der Champions League in der Gruppe A auf dem letzten Platz. Die Bilanz von Real Madrid in der aktuellen Saison sieht für Trainer Zinedine Zidane nicht allzu rosig aus. Wie El Mundo berichtet, könnte die CL-Partie gegen Galatasaray am Dienstagabend bereits sein letzter Auftritt an der Seitenlinie sein. Der Stuhl des Franzosen wackelt!


Real Madrid: Probleme in Defensive und Offensive 


In der Liga konnte man sich am Samstag nicht gegen den Aufsteiger Mallorca durchsetzen, verlor stattdessen mit 1:0. Trotz zahlreicher, teurer Neuzugänge schafft es die Mannschaft auch nach einigen Monaten unter Zidane nicht, eine überzeugende Spielidee auf dem Platz zu zeigen. In der Defensive zu unsicher, ​in der Offensive noch immer nicht zwingend genug. Immer wieder muss Real mit Rückschlägen umgehen. 


Demnach soll sich Präsident Florentino Pérez bereits mit möglichen Nachfolgern beschäftigen. Als heiße Kandidaten gelten José Mourinho und Massimiliano Allegri, der auch bei ​Manchester United über die letzten Wochen im Gespräch war. So werden es entscheidende nächste Spiele für Zidane, der u. a. dreimal hintereinander die Champions League mit Madrid gewinnen konnte.