Spätestens seit der erfolgreichen und beeindruckenden letzten Saison in der Champions League mit Ajax Amsterdam ist Erik ten Hag ein gefragter Name, wenn es um Trainer geht. Auch bei ​Bayern München fiel sein Name bereits häufiger - ausschließen würde er ein Engagement in München zumindest nicht.


Mit ​Manchester United und dem ​FC Everton hat man aktuell wieder zwei Vereine, die angeblich an Erik ten Hag interessiert sein sollen. Der Niederländer macht in Amsterdam sehr gute Arbeit und bringt dementsprechend Interesse hervor. 


Glücklich bei Ajax - Bayern wäre jedoch interessant


Gegenüber dem kicker verriet er nun, dass er auch einem Job beim FC Bayern nicht gänzlich abgeneigt wäre. Wenn der Deutsche Rekordmeister anrufen sollte, "dann schließe ich nichts aus", so ten Hag. Viele Fans bringen immer wieder seinen Namen auf, wenn es um einen etwaigen neuen Trainer geht. Der 49-Jährige selbst bleibt jedoch realistisch: "Aber ich bin fast 50 und kein Träumer. Es kommt - oder es kommt nicht." Bei Ajax sei er weiterhin "total zufrieden und glücklich."


Irgendwann käme zwar der Tag, an dem man sich verabschieden muss. Was danach passiert, sei jedoch offen. Im München gearbeitet hat ten Hag bereits. Zwei Jahre lang betreute er die zweite Mannschaft der Bayern in einer Zeit, als Pep Guardiola Cheftrainer der Profis war. Dessen Fußball und Arbeitsweise imponiere ihm bis heute noch und auch Matthias Sammer sei "mit seiner strategischen Arbeitsweise und der Mentalität, die er in einen Verein bringt" eine wichtige Personalie im Verein damals gewesen.