In der letzten Woche machten Gerüchte die Runde, nach denen Ex-​Schalke-Coach Domenico Tedesco ​ein Engagement als Cheftrainer beim russischen Rekordmeister Spartak Moskau annehmen könnte. Dieser Wechsel nach Russland scheint momentan jedoch alles andere als sicher zu sein.


Spartak Moskau kriselt. Der sonst regelmäßig erfolgreiche russische Klub befindet sich derzeit nur auf dem neunten Tabellenplatz, mit fünf Niederlagen in Serie. Domenico Tedesco, der erst im Frühling diesen Jahres auf Schalke von seinen Pflichten entbunden wurde, galt vor einigen Tagen als heißer Kandidat auf den Trainerposten.


Tedesco: Wechsel nach Moskau eher unsicher


Mittlerweile scheint dieses Engagement allerdings in der Schwebe zu stehen. Nach Bild-Informationen sei Tedesco ohne eine Unterschrift nach Deutschland zurückgereist. Das heißt nicht, dass der Wechsel ausgeschlossen ist - aber so sicher wie zunächst geglaubt ist er ebenfalls nicht. Wäre man so kurz vor der Unterschrift gewesen, ​wie u. a. die russische Sportbox berichtet hatte, könnte man davon ausgehen, dass am Sonntag bereits (wie angeblich geplant) der Vertrag unterschrieben worden sei.

Zunächst müsste der 34-Jährige seinen Vertrag mit S04 auflösen. Dieser läuft noch bis 2022, auch wenn man mit David Wagner bereits seit Monaten einen neuen Trainer gefunden hat. So könnte es dazukommen, dass der Deutsch-Italiener noch etwas länger auf einen neuen Job warten muss.