Nach dem Ausfall von Jonas Hector muss Bundestrainer Joachim Löw den nächsten Rückschlag hinnehmen: Wie BILD berichtet, wird auch Toni Kroos die Länderspielpause verpassen.


Der Mittelfeldspieler verletzte sich beim ​4:2-Erfolg von Real Madrid über den FC Granada an den Adduktoren, in der 33. Minute brachte Zinedine Zidane Luka Modric aufs Feld. Die ​Königlichen haben noch keine genaueren Angaben zur Verletzung gemacht, die Ausfallzeit ist dementsprechend ungewiss - für die Länderspielpause werde es aber auf keinen Fall reichen.


Dies meldet auch der ​kicker, nach übereinstimmenden Informationen wird Suat Serdar vom FC Schalke 04 nachnominiert. Zuvor wurde bereits bekannt, dass auch Bayer Leverkusens Nadiem Amiri aufgrund der Personalsorgen an der Länderspielreise teilnehmen wird. 


Kroos, der bereits im Juni gegen Weißrussland (2:0) und Estland (8:0) fehlte, absolvierte bislang 94 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft, beim 2:4 gegen die Niederlande vor einem Monat erzielte er den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2.

​Löw wird auf insgesamt acht Spieler verzichten müssen, sagt: "Leider fehlen uns Spieler, die normalerweise bei uns zum Stamm gehören. Das ist natürlich ein bisschen ärgerlich." In einer Woche trifft die DFB-Elf im Rahmen der EM-Qualifikation erneut auf Estland (16.10), zuvor steht ein Testspiel gegen Argentinien (09.10) auf dem Programm.


Alle Ausfälle in der Übersicht:

​SpielerVerein​
​Toni KroosReal Madrid​
​Jonas Hector1. FC Köln​
​Antonio RüdigerFC Chelsea​
​Leon GoretzkaBayern München​
​Kevin TrappEintracht Frankfurt​
​Nico SchulzBorussia Dortmund​
​Julian DraxlerParis St. Germain​
​Thilo KehrerParis St. Germain​