Nach mehreren Niederlagen in Folge und dem derzeit nur neunten Platz in der russischen Liga hat Spartak Moskau am vergangenen Wochenende seinen Cheftrainer Oleg Kononov entlassen. Als heißer Kandidat auf dessen Nachfolge gilt der ehemalige ​Schalke-Coach Domenico Tedesco.


Rund ein halbes Jahr ist es mittlerweile her, dass Domenico Tedesco auf Schalke von seinen Pflichten entbunden wurde. Nachdem der junge Trainer in der ersten Saison mit S04 die überraschende Vizemeisterschaft holte, war man in der zweiten Spielzeit - als alle Beteiligten und Fans dachten, nun könne langfristig etwas zusammenwachsen - ​krachend gescheitert


Moskau trennte sich von Kononov - Reizt Russland Tedesco genug?


Gescheitert ist auch Oleg Kononov und zwar als Trainer von Spartak Moskau. Der russische Rekordmeister belegt aktuell nach elf Spielen nur den neunten Platz in der Tabelle, nachdem man die letzten vier Spiele allesamt verloren hat. Die Bild berichtet, es habe bereits Kontakt zwischen dem Verein und Tedesco gegeben. Der 34-Jährige, der den Trainerlehrgang mit der Bestnote 1,0 abschließen konnte, soll auch daran interessiert sein, alsbald wieder auf einer Trainerbank platz zunehmen. 


Ob ihn die russische Liga und die Aufgabe bei Spartak tatsächlich reizt, ist noch nicht bekannt. Er soll die Wunschlösung der Vereinsverantwortlichen sein, dennoch ist es auch möglich, dass Tedesco eher auf ein Angebot aus den größeren europäischen Ligen wartet. In Moskau würde er auf André Schürrle treffen und die Aufgabe bekommen, den Klub wieder an die Spitze zu führen.