Für die meisten Fans gilt er als großes Fußballgenie, das jedoch nicht immer ganz fokussiert und fehlerfrei ist. Thiago war beim FC Bayern bislang beinahe unumstritten, doch mittlerweile vermeidet Bayern-Coach Niko Kovac ein klares Bekenntnis zu ihm - auch eine Startelf-Garantie gibt es nicht mehr für ihn, nun muss er liefern.


Vor dem mit Spannung erwarteten ​Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur könnte es bei ​Bayern München zu einer bisweilen eher ungewöhnlichen Rotation kommen. Thiago könnte nach ein paar Wochen, in denen er nicht allzu stark überzeugen konnte, zunächst auf der Auswechselbank Platz nehmen müssen. 


Keine Garantie für Thiago - "Die Leistung muss stimmen"


Niko Kovac hatte es laut Sport1 auf der Pressekonferenz vor dem Spiel vermieden, ihm eine Einsatzgarantie zu geben. "Die Leistung muss stimmen. Wenn sie stimmt, hat man auch die Berechtigung, weiterhin zu spielen", so Kovac, winkend mit dem Zaunpfahl. Der Trainer weiter: "Wenn man mal ein schlechtes Spiel haben sollte, heißt das aber nicht, dass man verdammt wird." 


Von vielen Fans und Experten wird Thiago als großer Spieler mit einem noch größeren Skill-Set angesehen. Ein Spieler der besonderen Klasse, der Spiele durch seinen Einfluss massiv beeinflussen kann - das zuletzt jedoch eventuell zu wenig tat. Kovac verwies dazu auf die anderen Spieler, die als möglicher Ersatz spielen könnten: "Dem muss man Rechnung tragen. Deswegen wird man sehen, was morgen oder in ein paar Tagen, passiert."


Nach solchen Aussagen kann man vermuten, ​dass Thiago entweder gegen Tottenham oder am kommenden Wochenende beim Heimspiel gegen die schwächelnde ​TSG Hoffenheim eine Pause bekommen wird. 


Soweit allerdings nichts Ungewöhnliches, rotiert werden muss ohnehin - und in jedem einzelnen Spiel eine Topleistung abzurufen, ist auch für einen Spieler seines Formats sehr schwer. Nichtsdestotrotz wird er sich wieder mehr ins Zeug legen müssen, um seinen Stammplatz sicher zu haben. Mit Leistungen wie am Samstag in Paderborn, als er zur Halbzeit ausgewechselt wurde, wird das allerdings eher schwierig werden. Die Worte von Kovac sollten Thiago Ansporn geben.