Jose Mourinho zählt noch immer zur obersten Riege der Fußballtrainer, ist nun allerdings schon seit fast einem Jahr ohne Anstellung. Im Sommer sagte der Portugiese offenbar zwei Bundesligisten ab; in Deutschland wäre für "The Special One" nur der FC Bayern infrage gekommen.


Seitdem Jose Mourinho bei Manchester United entlassen wurde - im Dezember letzten Jahres - wird der Portugiese bei einer ordentlichen Bandbreite von Clubs gehandelt. Unter den Bewerbern sollen im Sommer auch zwei Bundesligisten gewesen sein; doch wie SPOX und Goal berichten, wäre Mou nur bei einer Offerte vom FC Bayern, PSG oder Juventus Turin schwach geworden.


Schalke und Wolfsburg blitzen bei Mourinho ab


Namentlich sollen aus dem deutschen Oberhaus der ​FC Schalke 04 und der ​VfL Wolfsburg an Mourinhos Tür geklopft haben. Beide Bundesligisten suchten nach der abgelaufenen Saison einen neuen Cheftrainer. Schalke ging schließlich den Weg mit David Wagner, Wolfsburg verpflichtete Oliver Glasner aus Linz. Bislang zahlen sich diese Entscheidungen aus - und Mourinho ist weiterhin ohne Anstellung als Cheftrainer.