Der sechste Spieltag der derzeitigen Bundesligasaison startete am heutigen Freitagabend mit dem Duell zwischen ​Union Berlin und ​Eintracht Frankfurt. Letztendlich setzte sich der Favorit aus der Bankenmetropole mit einem 2:1-Sieg durch.


Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ohne Tore wurde es in der zweiten Halbzeit interessanter: Zunächst gelang Bas Dost per Abstauber das 1:0 in der 48. Minute, 14 Minuten später durfte sich auch sein Sturmpartner Andre Silva über einen Konter-Treffer freuen. Der Portugiese verwertete eine Flanke von Djibril Sow per Kopfball zum 2:0. 

Bas Dost,Rafal Gikiewicz

Bas Dost schiebt zum 1:0 für die 'Adler' ein


Eine Antwort der Berliner folgte erst in der 86. Minute, als Anthony Ujah aus 15 Metern Entfernung den Ball mit einem perfekten Abschluss im gegnerischen Gehäuse versenkte. Es wurde dadurch in der Schlussphase noch mal spannend, der Ausgleich blieb jedoch aus. 


Union Berlin gibt sich trotz großer Bemühungen geschlagen


Für die Berliner ist es ein durchaus enttäuschendes Ergebnis, da man vor allem in der Schlussphase richtig gut im Spiel war und zumindest statistisch gesehen auch durchaus mithalten konnte. Eintracht-Keeper Kevin Trapp war maßgeblich daran beteiligt, dass sein Team siegreich den Platz verlassen durfte. Insgesamt war es ein verdienter Sieg der 'Adler'.