Das Parken wird bei Heimspielen des ​FC Schalke 04 kostenpflichtig. Bereits ab der Partie gegen den ​1. FC Köln (05. Oktober) zahlen Besucher je nach Anreisezeitpunkt eine Gebühr in Höhe von fünf Euro, gezahlt wird jedoch erst nach Spielende. Bei den Fans sorgt diese Änderung für Unverständnis.


Wie der Klub auf der vereinseigenen Website bekanntgab, betrifft die Zahlungspflicht diejenigen Besucher, die weniger als zwei Stunden vor Spielbeginn anreisen. "Fußballfans, die vor der Rush Hour – also früher als zwei Stunden vor Anpfiff – anreisen", heißt es in der Mitteilung, "können weiterhin kostenfrei parken."

Durch diese Regelung soll "der Verkehr vor den Spielen entzerrt, Stauquellen vermieden und die Anreise beschleunigt werden." Einige Fans in den sozialen Medien sind allerdings der Meinung, dass sich das Verkehrschaos auf dem Parkplatz auch durch die Erhebung einer Gebühr nicht vermindern ließe, wenn die Gebühren erst nach Spielende bezahlt werden müssen.


So schreibt ein Fan auf Twitter: "Wenn man bedenkt, wie chaotisch es nach Spielende eh schon ist, wird das bestimmt noch viel 'besser', wenn bei der Ausfahrt kassiert wird. Und 5 Euro sind ein ganz schön stolzer Preis." Ein anderer moniert: "Ich müsste 7-8 Stunden vor Anpfiff losfahren, um die Gebühr zu sparen. Bis dann alle bezahlt haben warte ich noch 3 Stunden länger bis ich vom Parkplatz wieder runterkomme? Lächerlich, von der Höhe der Gebühr ganz zu schweigen. Darüber solltet ihr nochmal in Ruhe nachdenken."


Gleichzeitig bietet der Klub eine Alternative. Wie mitgeteilt wurde, können Fans an den Verkaufsständen an den Treppenhäusern 3, 7, 9/10 und 16 für fünf Euro einen Schein erwerben, der es ermöglicht, nach Spielende abzureisen, ohne die Parkgebühr auf dem Parkplatz zahlen zu müssen. Überzeugt sind die Fans, die bislang kostenfrei parken durften, aber noch lange nicht.