​Am Montagabend schlossen der ​VfL Wolfsburg und die ​TSG Hoffenheim den fünften ​Bundesliga-Spieltag schiedlich friedlich mit 1:1-Unentschieden. Im Mittelpunkt standen in Woche fünf des deutschen Oberhauses vor allem die Offensivspieler. Unsere Topelf ist dementsprechend ausgerichtet.


Mit Kevin Vogt hat es ein Spieler vom ersten Montagabendspiel der Saison in unsere Elf des Spieltags geschafft. Der Hoffenheimer Kapitän überzeugte mit einer makellosen Zweikampfbilanz. Im Tor steht Rune Jarstein von der Hertha. Hier hätte gut und gerne auch Zack Steffen von der Fortuna stehen können. Der US-Keeper konnte die Niederlage in Gladbach aber trotz starker Paraden nicht verhindern.


Torschützen soweit das Auge reicht


Das lag vor allem an Matchwinner Marcus Thuram. Der Franzose glänzte als Joker mit einem Doppelpack. Zwei Treffer gelangen auch FCB-Tormaschine Robert Lewandowski. Komplettiert wird die Sturmreihe vom wiedererstarkten Amine Harit.


Das Mittelfeld bilden Javairô Dilrosun, Axel Witsel, Philippe Coutinho und Marcel Sabitzer. Das Quartett stach als Torschützen hervor. Sabitzer gelang dabei in Bremen ein herrlicher Freistoßtreffer. Die Abwehr komplettieren Christian Günter von ​Überraschungsteam Freiburg und Willi Orban, der RB mit seinem Führungstor in Bremen auf die Siegerstraße brachte.


Die Elf des 5. Spieltags im Überblick: