​​Borussia Dortmund schrammte am Sonntagabend bei ​Eintracht Frankfurt denkbar knapp am Auswärtssieg vorbei. Nach einem späten Eigentor von Thomas Delaney musste sich der Vizemeister​ mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Der Frust bei den Schwarz-Gelben saß nach der Partie verständlicherweise tief. Kapitän Marco Reus platzte im Anschluss bei einem Interview der Kragen.


Bis zur 88. Spielminute führte der BVB mit 2:1. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch André Silva hatte ​Jadon Sancho die Dortmunder nach gut einer Stunde wieder in Führung gebracht. "Wenn wir das 3:1 machen, ist das Spiel gegessen", stellte Reus am Sky-Mikrofon (via kicker) klar. "Wir müssen auch einfach mal in der Lage sein, das 2:1 über die Bühne zu kriegen. Das haben wir nicht geschafft", schimpfte der Nationalspieler, der bei der Frage nach der fehlenden Mentalität komplett die Fassung verlor. 


"Kommt mir jetzt nicht mit eurem Mentalitätsscheiß"


"Das geht mir so auf die Eier mit eurem Mentalitätsscheiß - ganz ehrlich", polterte der 30-Jährige. "Ist das Ihr Ernst jetzt? Das 2:2 war ein Mentalitätsproblem?" Beim späten Ausgleichstreffer habe man sich einfach "dumm angestellt, auf jeden Fall, aber kommt mir jetzt nicht mit eurem Mentalitätsscheiß. Jede Woche dieselbe Kacke", so Reus. "Das hat einfach mit einem richtigen Defensiv-Verhalten zu tun."