​Der ​FC Schalke 04 setzt seine Siegesserie fort. Am Freitagabend gewann die Truppe von Cheftrainer David Wagner das Spiel gegen den ​FSV Mainz 05 mit 2:1 in der heimischen Veltins-Arena. 


Den erste Treffer erzielte Suat Serdar in der 36. Spielminute. Amine Harit, der in den letzten Wochen zu Schalkes wichtigsten Akteuren gehörte, bereitete das Tor vor. Insgesamt war Schalke in der ersten Spielhälfte die spielbestimmende Mannschaft, Mainz konnte nur einmal durch Pierre Kunde vor dem gegnerischen Gehäuse für Gefahr sorgen.

Suat Serdar

Suat Serdar wird nach seinem Treffer von den Teamkollegen beglückwünscht


In der zweiten Halbzeit mehrten sich jedoch die Unkonzentriertheiten und Fehler der Schalker, was auch mit dem Ausgleich bestraft wurde. Zuerst gelang Adam Szalai mit einem Kopfball nach einer Standard-Situation fast ein Tor, acht Minuten später erzielte schließlich Karim Onisiwo (75.) den Ausgleich. 


Doch ausgerechnet Amine Harit sorgte in der 89. Spielminute für die Erlösung. Der marokkanische Nationalspieler beförderte mit dem rechten Außenrist die Kugel flach im linken unteren Eck zum 2:1-Endstand. 


Schalker Shootingstar mit drittem Saisontor


Schalke darf sich somit über den dritten Sieg in Folge freuen nach fünf Spieltagen. Trotz einer schwächeren zweiten Halbzeit sorgte mal wieder Amine Harit mit seinem Siegtreffer für den Unterschied. Für die Mainzer bedeutet dieses Ergebnis derweil bereits die vierte Niederlage in dieser Bundesligasaison. ​