Lewis Holtby hat einen neuen Verein gefunden. Nach seinem Abschied vom Hamburger SV war der Mittelfeldspieler drei Monate lang auf Jobsuche, heuerte am Donnerstag nun offiziell bei den Blackburn Rovers an.

Er war lange Zeit Publikumsliebling und emotionaler Leader beim HSV. Doch letzten Endes verscherzte er es sich mit dem Verein und verabschiedete sich mit einer Spielverweigerung. Sein Verhalten bereut der 29-Jährige mittlerweile. Und einen neuen Arbeitgeber hat er auch gefunden: Holtby unterschrieb am Donnerstag einen Zweijahresvertrag bei den Blackburn Rovers. 


Schon zum dritten mal heuert Holtby damit auf der Insel an: 2013 wechselte er zu den Tottenham Hotspur und spielte ein Jahr später auf Leihbasis beim FC Fulham. Im dritten Anlauf will sich Holtby nun langfristig in England etablieren. Mit Blackburn spielt der Ex-Hamburger in der Championship, der zweiten englischen Liga.