​Der ​FC Bayern hat den Vertrag mit Joshua Zirkzee langfristig verlängert. Der 18 Jahre alte Niederländer bindet sich bis 2023 an den Rekordmeister. Der Angreifer war 2017 aus der Jugend von Feyenoord zur U17 des FCB gewechseltMitte Juli wurde in dessen Heimat noch von einem bevorstehenden Wechsel in die Eredivisie berichtet.


Der 1,93-Meter-Hühne läuft seit der Rückrunde der vergangenen Saison für die zweite Mannschaft der Bayern auf und schaffte mit dem Team den Aufstieg in die 3. Liga. Besonders in der vergangenen Youth-League-Spielzeit konnte der U19-Nationalspieler auf sich aufmerksam machen. Vier Tore und drei Vorlagen gelangen ihm in den sechs Gruppenspielen.


In der aktuellen Saison stand Zirkzee in sechs von acht Drittligaspielen in der Startelf. Bislang sprang jedoch nur eine Torvorlage heraus. Beim Rekordmeister ist man dennoch vom Youngster überzeugt. ​Unter Kovac stand er in der vergangenen Saison bereits im Bundesliga-Kader, blieb jedoch ohne Einsatz.


Zirkzee soll bei den Profis ankommen


"Joshua ist ein sehr großes Talent. Er bringt schon jetzt konstant gute Leistungen bei den Amateuren. Wir werden versuchen, ihn bestmöglich weiterzuentwickeln, um ihn hoffentlich irgendwann auch in unserer Profimannschaft zu sehen", erklärte Sportdirektor Hasan Salihamidžić.


Der Youngster selbst zeigte sich glücklich über die Zukunft beim FCB: "Ich freue mich riesig, meinen Vertrag bei einem der besten Vereine der Welt verlängert zu haben. Es gibt mir zusätzliche Motivation, weiterhin Vollgas zu geben. Ich möchte bei den Amateuren Spielpraxis sammeln und im Training der Profis weiter dazulernen. Mein großes Ziel ist es, irgendwann für die erste Mannschaft des FC Bayern zu spielen."