Der vierte Spieltag lief für ​Schalke 04 sehr gut. Beim ​5:1-Sieg gegen den ​SC Paderborn konnte man viele gute Torchancen erspielen und in der zweiten Halbzeit auch einige der Möglichkeiten verwandeln. Hinter S04 liegt eine sehr gelungene Woche. Der vierte Spieltag im Rückblick - durch die Schalke-Brille.


Der sichere und souveräne Auswärtssieg bei den Gegnern aus Paderborn war selbstredend das große Highlight der letzten Woche für alle Schalker. Nachdem man in der ersten Halbzeit viele Chancen hat liegen lassen, konnten Suat Serdar, Ahmed Kutucu und Doppelpacker ​Amine Harit in der zweiten Hälfte aus dem 1:1 noch einen klaren Sieg formen. 


Schalke erspielt sich viele Chancen - wichtiger Schritt nach vorne


Auch wenn man den Sieg nicht dramatisieren und zu hoch hängen sollte, ist es ein deutlicher Sprung nach vorne, dass sich das Team viele Chancen selbst erspielt. Das war über die letzten Wochen, aber auch über die letzten Jahre ein, wenn nicht das größte Manko im S04-Spiel. Sollten sie das so fortführen können und noch effizienter vor dem Tor werden, ist ein großer Schritt in Richtung verbesserter Offensive getan.

Optimal verlief der Spieltag aus der Schalke-Perspektive allerdings trotzdem nicht. Man hatte auf Schützenhilfe von ​Bayer 04 Leverkusen gehofft, denn es bestand die Möglichkeit, am vierten Spieltag den Erzrivalen aus ​Dortmund zu überholen - was sicherlich einen extra Motivationsschub geben könnte. 


Dass der BVB jedoch durch einen starken Auftritt mit 4:0 einen umjubelten Heimsieg einfahren konnte, schmerzte am Samstag dann doch etwas. Auch wenn Schalke und Dortmund weit auseinanderliegen (nicht nur tabellarisch gemeint), freuen sich die Königsblauen doch immer und überall über einen Ausrutscher der Ruhrgebiets-Nachbarn - man kann nicht alles haben. 


Gute S04-Trainingswoche im Rückblick


In der vorigen Woche konnte S04 auf eine gelungene Trainingswoche zurückblicken. Viele verletzte Spieler kehrten aus (längeren) Zwangspausen zurück und David Wagner attestierte dem Team eine tolle, sehr motivierte Arbeit während der Einheiten. Das Team hatte "Bock auf das Spiel", wie er auf der Pressekonferenz verlauten ließ. 


Gewinner der Woche dürfte Amine Harit sein. Er kann nicht nur seine aktuelle Form aufrecht erhalten und auch auf der Außenbahn wichtige Akzente während des Spiels setzen, eine Belohnung durch seinen ersten Doppelpack als Profifußballer hat er sich definitiv verdient. Wagner schenkt ihm das volle Vertrauen, und Harit zahlt zurück. 


Schalke vs. Mainz - kurze Vorschau


Ein kurzer Ausblick auf die neue Woche. Am Freitagabend empfängt man in der heimischen Arena den aktuellen Tabellensechzehnten ​Mainz 05. Sollte man die letzten Leistungen beibehalten können, sollte ein Sieg mit den Fans im Rücken sehr gut möglich sein. Sollte man mit drei Toren Differenz gewinnen können, winkt sogar die Tabellenführung - allerdings nur kurzweilig bis Samstag, 15:30 Uhr. Kein Grund, daraus eine Story zu machen. 


Am Dienstag und am Mittwoch kann sich das Team entspannt die ​Champions League angucken, ehe zum Donnerstag hin dann wieder das Heimspiel im Vordergrund steht. Mit der Pressekonferenz und den Diskussionen zur potenziellen Startelf gibt es dann wieder neuen S04-Stoff.