Nach seiner Adduktorenverletzung könnte Mark Uth nach der aktuellen Länderspielpause bei ​Schalke 04 ordentlich durchstarten. S04 braucht einen rundum funktionierenden Stürmer und Uth brennt darauf, endlich wieder auf Torejagd zu gehen.


Wenn man es auf die letzte Saison bezieht, war Mark Uth ein typischer Schalke-Transfer: Ein Spieler, der zuvor richtig gute Leistungen abgerufen hat, zahlreiche Tore schießen konnte und dann - als gefeierter Transfer und sogar ablösefrei (!) - zu Schalke wechselt, um dort in eine Krise zu fallen. 


Letzte Saison abstreifen - mit guten Leistungen ein halber Neuzugang


Natürlich war die letzte Saison eine Krise für den ganzen Verein, für eigentlich jeden einzelnen Spieler. Das allein auf bestimmte Spieler zu beziehen, wäre unfair. Deshalb könnte Mark Uth so etwas wie ein halber Neuzugang für S04 werden. Nach der Horror-Saison und seiner monatelangen Verletzung will der 28-Jährige nun richtig durchstarten. 


Im Training macht er bereits einen sehr guten Eindruck. Nach der ersehnten Genesung brennt er darauf, seinen Teil für das Team auf dem Platz beitragen zu können - schließlich kommt seine Rückkehr auch wie gerufen.

Mark Uth

Mark Uth im neuen Heimtrikot der aktuellen Saison - womöglich bringt es ihm mehr Glück



Nach der ​vergeblichen Stürmersuche auf dem Transfermarkt benötigt Schalke einen echten Knipser, der zudem zum geplanten Spielstil passt. Uth ist schneller als Burgstaller, wirkt vor dem Tor gefährlicher und kann Burgstallers Stärken als Zielspieler und zum Ballbehaupten ebenso gut umsetzen. Dazu kann er auch als Zehner oder notfalls sogar auf dem Flügel der offensiven Dreierkette fungieren. 


Uth: Zunächst als Sturmspitze wertvoller


Sollte Uth zeitnah wieder zu alter Stärke finden können, kann er ein enorm wertvoller Spieler für S04 sein. Auch wenn Trainer David Wagner ihn, wie vor der Saison angedeutet, eher zentral hinter dem Stürmer sehen könnte, wird Uth vermutlich zunächst als echte Sturmspitze spielen. Zum einen, weil man dringend einen starken Stürmer vorne drin benötigt, und zum anderen, weil an Amine Harit auf der Zehn momentan kein Vorbeikommen ist. 


Wichtig ist es dennoch, dass auch ein Mark Uth gute Chancen aufgelegt bekommt. Zwar ist er auch ein Spielertyp, der sich seine eigenen Bälle von weiter hinten holen kann - doch sollte das notwendig sein, fehlt vorne wiederum der Zielspieler. Deshalb ist auch ein Uth in guter Form kein Garant dafür, dass das Offensivspiel der Königsblauen automatisch besser und flüssiger funktioniert. 


Nichtsdestotrotz kann er nach seiner längeren Ausfallzeit seit April ein sehr wichtiger Rückkehrer werden. Sollte er die Eindrücke vom Training auch in den Spielen bestätigen können, hätte er schnell die Möglichkeit, sich einen Stammplatz zu erspielen. 


Die erste Möglichkeit, sich zu zeigen, wird er vermutlich im heutigen Testspiel der Schalker gegen den Drittligisten Viktoria Köln bekommen. Das Spiel startet um 18:00 Uhr im Jahnstadion Bottrop und wird auf dem ​S04-Youtube-Kanal live übertragen.