Der VfB Stuttgart wird Ladenhüter Anastasios Donis am Deadline Day des Transferfensters doch noch los. Allerdings geht es für den griechischen Nationalspieler nicht wie geplant nach Genua, sondern zu Stade Reims.


Dabei war mit dem FC Genua eigentlich alles klar; ​die Italiener ließen den Transfer jedoch platzen und der VfB Stuttgart schien auf dem teuren Stürmer, der auch unter Tim Walter außen vor ist, sitzen zu blieben. Mit Stade Reims schlägt - zum Glück für die Schwaben - nun aber doch noch ein Interessent zu.


Genua wollte zehn Millionen Euro für Donis zahlen - was bietet Reims?


Wie der kicker berichtet, ist Donis bereits zum Medizincheck nach Frankreich aufgebrochen. Denkbar ist ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption; mit dem FC Genua hatte der VfB Stuttgart rund zehn Millionen Euro an endgültiger Ablösezahlung vereinbart.