​RB Leipzig hat am 3. Spieltag die Tabellenführung übernommen. Am Freitagabend setzten sich die Roten Bullen ​in Mönchengladbach mit 3:1 durch und sind damit das einzige Team aus dem deutschen Fußball-Oberhaus, das die maximale Punkteausbeute vorweisen kann. Am Tabellenende wartet der ​1. FSV Mainz 05 als einziger Klub noch auf die ersten Punkte. 


Weitere Statistiken und Zahlen zum Spieltag gibt es hier zusammengefasst.



Die besten Torjäger

Nationalspieler Timo Werner trumpfte am Freitagabend groß auf und führte Leipzig mit einem Dreierpack quasi im Alleingang zum Sieg. In der Torschützenliste kletterte der Angreifer damit auf Rang zwei. Vom Platz an der Sonne grüßt weiterhin Robert Lewandowski, der am Wochenende einmal erfolgreich war. Mit Yuya Osako und Ruben Vargas finden sich zudem zwei Doppelpacker in den Top 5 wieder.

Spieler​​Verein​Tore (Tore am 3. Spieltag)
​Robert Lewandowski           ​FC Bayern München         ​6 (1)
​Timo Werner​RB Leipzig​5 (3)
​Paco Alcacer​Borussia Dortmund​4 (1)
​Yuya Osako​SV Werder Bremen​3 (2)
​Ruben Vargas​FC Augsburg​3 (2)

Die besten Vorbereiter

​BVB-Shootingstar Jadon Sancho war auch am 3. Spieltag wieder direkt an einem Treffer beteiligt. Bei der 1:3-Niederlage gegen den ​1. FC Union Berlin bereitete der Flügelspieler den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Paco Alcacer vor. In Sachen Vorlagen zog Sancho damit mit den bisherigen Top-Vorbereitern Marcel Sabitzer und Kevin Volland gleich, die am Wochenende keinen weiteren Assist sammeln konnten.

​Spieler                              ​Verein                         ​Vorlagen (Vorlagen am 3. Spieltag)
​Jadon Sancho​Borussia Dortmund​3 (1)
​Marcel Sabitzer​RB Leipzig​3 (0)
​Kevin Volland​Bayer 04 Leverkusen​3 (0)

Die Kartenkönige

Augsburgs Stephan Lichtsteiner hatte am Sonntag bei der 2:3-Niederlage in Bremen nach gut einer halben Stunde vorzeitig Feierabend und wurde mit Gelb-Rot zum Duschen geschickt. Es war zugleich der dritte Platzverweis der noch jungen ​Bundesliga-Saison. Zehn Spieler können nach dem dritten Spieltag jeweils zwei Gelbe Karten vorweisen.

Spieler (Verein)Gelbe/Gelb-Rote/Rote KartenPunkte
​Keven Schlotterbeck (1. FC Union Berlin)​0/0/1​5
​Johannes Eggestein (SV Werder Bremen)​0/1/0​3
​Stephan Lichtsteiner (FC Augsburg)​0/1/0​3


Die besten Zweikämpfer

RB-Profi Ibrahima Konaté konnte nach dem zweiten Spieltag eine perfekte Zweikampfquote vorweisen. Eine Woche später findet sich der Innenverteidiger im ligaweiten Ranking "nur" noch auch Platz sechs wieder. Jonathan Schmid darf sich nach dem 3. Spieltag bester Zweikämpfer der Bundesliga nennen.

Spieler (Verein)geführte Zweikämpfe (gew.)Zweikampfquote
​Jonathan Schmid (SC Freiburg)     ​22 (19)​86,4%
​Ronael Pierre-Gabriel (Mainz 05)​7 (6)​85,7%
​Marek Suchy (FC Augsburg)​7 (6)​85,7%
​Matija Nastasic (FC Schalke 04)​12 (10)​83,3%
​Nordi Mukiele (RB Leipzig)​29 (24)​82,8%
​Ibrahima Konaté (RB Leipzig)​20 (16)​80%

Die besten Offensivreihen

Der ​FC Bayern München zeigte sich am Samstagnachmittag in Torlaune und fertigte den 1. FSV Mainz 05 mit 6:1 ab. Nach dem Kantersieg stellt der deutsche Rekordmeister die gefährlichste Offensive der Bundesliga. Hertha BSC und der ​1. FSV Mainz 05 bringen es lediglich auf zwei eigene Treffer.

Verein​             Tore am 3. Spieltag​           ​Tore gesamt       
​FC Bayern München            ​6​11
​Borussia Dortmund​1​9
​RB Leipzig​3​9
​SC Freiburg​1​7

Die schlechtesten Defensivreihen

Mainz 05 musste an den bisherigen drei Spieltagen immer mindestens drei Gegentreffer hinnehmen und stellt mit insgesamt zwölf Gegentoren die schlechteste Defensive. Die Klubs aus Augsburg, Berlin und Bremen komplettieren das Treppchen.

Verein                                 ​Gegentore am 3. Spieltag​Gegentore gesamt
​1. FSV Mainz 05​6​12
​FC Augsburg​3​9
​Hertha BSC​3​8
​SV Werder Bremen​2​8
​SC Paderborn 07​1​7

Quellen: www.kicker.de, www.ligainsider.de