​Der Hamburger SV vollzieht in den letzten Tagen der Transferperiode einen Stürmertausch. Manuel Wintzheimer wird nach Angaben von Funke Sport bis zum Saisonende leihweise beim VfL Bochum spielen. Im Gegenzug sichert man sich laut dem Hamburger Abendblatt doch noch die Dienste von Martin Harnik!


Zuvor ​bestätigten die Hanseaten ihr Interesse am österreichischen Mittelstürmer. Allerdings betonte man zugleich, dass es finanziell nicht klappen würde. Nun hat Werder offenbar die Rahmenbedingungen angepasst, um einen Deal doch noch zu ermöglichen.


Harnik wechselt zunächst für ein Jahr leihweise, ohne Leihgebühr. Der 32-jährige gebürtige Hamburger bleibt dem Verein zudem beim Aufstieg ein weiteres Jahr erhalten, Werder wird sein 1-Millionen-Euro-Gehalt zur Hälfte weiterhin bezahlen. Letzte Details werden am Montag geklärt, die involvierten Parteien haben sich auf einen Deal bereits verständigt. 


Wintzheimer wird ausgeliehen


Mit der Ankunft von Harnik muss sich Hamburg derweil im Sturm etwas ausdünnen. Mit der anstehenden Leihe von Manuel Wintzheimer zum VfL Bochum hat der Verein hierfür eine Lösung gefunden. Der 20-jährige Junioren-Nationalspieler deutete schon das ein oder andere Mal durchaus seine Qualitäten an. Deshalb werden sich viele HSV-Fans darüber freuen, dass im Leihgeschäft keine Kaufoption integriert wurde.