Die Saison läuft bereits auf Hochtouren, doch noch ist das Transferfenster geöffnet. Nun bietet sich für die Klubs die letzte Chance, noch einmal zuzugreifen. ​Schalke 04 hat dabei unter anderem noch einen interessanten Stürmer auf dem Zettel. Dazu sollen noch zwei Profis den Verein verlassen. 


Schalke will bei Samatta ernst machen


Bisher war die Sommerpause durchaus erfolgreich, was die Transfer-Arbeit auf Schalke angeht. Doch in der großen Problemzone im Angriff ist immer noch kein Lösung gefunden wurden.​ Auf der Stürmer-Suche haben die Königsblauen allerdings ​Mbwana Samatta ins Visier genommen. Der Tansanier steht noch bei KRC Genk unter Vertrag, soll allerdings in Kürze nach Schalke wechseln. Doch viel Zeit für Verhandlungen bleibt S04 nicht mehr.


Bentaleb soll noch wechseln​


​Doch auch für Abgänge soll noch gesorgt werden. Unter anderem der algerische Profi Nabil Bentaleb steht seit Wochen auf der Streichliste. Da er bei den Königsblauen immer wieder durch Undiszipliniertheiten auffiel, könnte er den Verein noch in diesem Sommer verlassen. Mögliche Abnehmer sind der ​SV Werder Bremen oder Olympique Lyon.


Geht noch was in Sachen Gosens?


Ein großes Ziel der Schalker war es ebenfalls, einen neuen Linksverteidiger zu verpflichten. Mit Juan Miranda lieh der Bundesligist nun erst kürzlich ein vielversprechendes Talent für diese Position aus. Doch ob er zur langfristigen Lösung werden kann, bleibt ungewiss, deshalb ist Robin Gosens zumindest weiterhin ein Kandidat. Doch um einen Transfer zu realisieren, müsste Schalke noch einmal einige Mittel locker machen. In diesem Sommer passiert wohl nichts mehr.


Auch Konoplyanka vor einem Abgang


Neben Bentaleb soll auch Yevhen Konoplyanka den Verein verlassen. Der Ukrainer hat bei den Königsblauen keine Perspektive mehr, bezieht allerdings ein hohes Gehalt. Deshalb könnte es auch bei ihm noch zu einem kurzfristigen Verkauf oder einer Leihe kommen. Unter anderem Beşiktaş Istanbul brachte sich ins Gespräch, doch auch ein Wechsel nach Italien ist denkbar.


Weitere Stürmer als Alternative


Im besten Falle soll der bereits erwähnte Wunsch-Stürmer Samatta noch in den nächsten Tagen verpflichtet werden. Gelingt dies nicht, bleibt den Schalkern zwar wenig Zeit um über eine Alternative nachzudenken, doch ein paar Kandidaten wurden bereits mit S04 in Verbindung gebracht. Die Stürmer Eldor Shomurodov, Gustavo oder Steve Mounié wären alle preiswert zu haben. Die Optionen Patrik Schick oder André Silva liegen nicht im Preisrahmen.