Die Königsklasse ist bekanntlich der größte Vereinswettbewerb im europäischen Fußball. Deswegen ist es für Vereine und Standorte immer etwas ganz Besonderes, das Finale des ruhmreichen Wettbewerbs austragen zu können. Bald könnte die ​Champions League ihren Höhepunkt wieder in Deutschland finden, München soll für das Endspiel 2022 den Zuschlag erhalten haben.


Bereits einige Jahre vor dem tatsächlichen Spiel werden die Finalorte der Champions League bekanntgegeben. Damit die Städte für die benötigte Infrastruktur sorgen können, ist dies essentiell. Doch oft erfährt die Öffentlichkeit erst später von dieser Information, zum Beispiel durch Teilnehmer des Auswahlverfahrens.


So geschah es anscheinend aktuell. Wie die Associated Press nämlich berichtet, äußerten sich zwei Personen mit Kenntnissen zum Prozess über die voraussichtlichen Austragungsorte. Demnach soll das Finale 2021 in Sankt Petersburg stattfinden, im Folgejahr soll erneut München den Zuschlag erhalten.

Bayern Munich's German defender Philipp

Das letzte CL-Finale in München verlor der FC Bayern


Denn bereits zehn Jahre zuvor fand das Endspiel der Champions League in der Allianz Arena statt. Damals sogar mit der Beteiligung des ​FC Bayern München, der die Partie gegen den ​FC Chelsea allerdings denkbar dramatisch im Elfmeterschießen verlor. Dass es erneut zu einem "Finale dahoam" kommen könnte, ist also keinesfalls abwegig. 


Damit würde das Finale der Königsklasse zum fünften Mal in Deutschland ausgetragen werden. Ein Endspiel ging im Übrigen an Gelsenkirchen, ansonsten erhielt stets München den Vorrang. Kein anderes Land trug ein Finalspiel häufiger aus. Das Finale im nächsten Jahr findet übrigens in Istanbul statt.