​Wie erwartet hat der FC Schalke die Verpflichtung von Juan Miranda offiziell bestätigt. Der Linksverteidiger wird für zwei Jahre vom FC Barcelona ausgeliehen - eine Kaufoption gibt es laut Informationen des abgebenden Vereins nicht. Zudem können ihn die Katalanen nach einer Saison wieder zurückholen. 


Miranda stand bereits seit mehreren Tagen im Fokus der Königsblauen, die für die Linksverteidiger-Position unbedingt noch einen schnellen, dynamischen Spieler verpflichten wollten. Da das Budget auf ​Schalke bekanntlich knapp ist, musste Sportvorstand Jochen Schneider auf eine kostengünstige Leihe zurückgreifen.


Mit Miranda konnte sich S04 nun für zwei Jahre einen hochtalentierten Youngster aus der Jugendschmiede des ​FC Barcelona sichern. Die Blau-Weißen werden hoffen, dass der 19-Jährige bei ihnen ähnlich gut einschlägt wie Achraf Hakimi beim Erzrivalen vom BVB - der junge Außenverteidiger wurde von den Dortmundern im letzten Sommer ebenfalls für zwei Jahre ausgeliehen und konnte sehr beeindruckende Leistungen zeigen.


Cheftrainer David Wagner ist von seinem Neuzugang schon jetzt begeistert: "Juan ist ein ganz großes Talent des spanischen Fußballs auf der Position des Linksverteidigers. Er hat in jungen Jahren schon Beachtliches erreicht: Stammspieler der spanischen U19-Nationalmannschaft und erste Einsätze im Profiteam des FC Barcelona. Dass wir uns seine Dienste sichern konnten, ist für unseren Club großartig. Wir werden Juan die Zeit geben, hier in Deutschland anzukommen und ihn so unterstützen, dass er für uns die Hilfe sein kann, die sein sportliches Potenzial verspricht."