Ein Wechsel von Nabil Bentaleb steht noch immer im Raum. Der 24-Jährige scheint weiterhin nur ​Werder Bremen als Ziel im Kopf zu haben, doch ​Schalke 04 würde ihn nur sehr ungerne in der Bundesliga sehen - deshalb hofft man weiterhin auf einen Abnehmer im Ausland, doch das scheint Bentaleb nicht zu wollen.


Der seitens S04 erhoffte Wechsel von Nabil Bentaleb steht zwar noch immer im Raum, doch ist man in den letzten Tagen nicht weitergekommen. Zu groß der Wunsch, dass man den zentralen Mittelfeldspieler ins Ausland abgeben kann. Äußerst ungerne würde man sehen, wie er bei einem nationalen Konkurrenten wieder Fahrt aufnimmt.


Angebote aus dem Ausland - abgelehnt von Bentaleb


Wie die Deichstube meldet, soll Bentaleb selbst weiterhin nur Bremen als Ziel vor Augen haben. So soll es mehrere Interessenten, vor allem aus Frankreich gegeben haben - doch das wurde von ihm schnell abgelehnt, und zwar wegen Werder Bremen. 


So wird sich Schalke entscheiden müssen, ob man ihn doch so gerne abgeben und das gute Gehalt einsparen möchte, und dementsprechend in den sauren Apfel beißt und ihn (vorerst) zu Werder ziehen lässt, oder ob man ihn dann lieber noch ein (halbes) Jahr behält. ​Dann würde man ihn eventuell wieder ins Team integrieren, wobei das eher nicht gewollt ist - sowohl von S04 aus, als auch von Bentaleb selbst. 


Bis inklusive Montag hat man noch Zeit, zu einer Entscheidung zu kommen. Das eingesparte Gehalt könnte bei der Suche nach einem weiteren Stürmer helfen...