Auch für ​Schalke 04 geht es nun in den Schlussspurt in Sachen Transfers. Der anvisierte Linksverteidiger Juan Miranda wird am Donnerstag in Gelsenkirchen erwartet, während André Silva wohl nicht kommen wird. Für einen offensiven Stürmer hat S04 angeblich nur noch ein minimales Budget frei...


Endlich Vollzug auf der Suche nach einem weiteren Linksverteidiger bei S04: Wie die Sport berichtet, wird das 19-jährige Linksverteidiger-Talent vom ​FC Barcelona morgen auf dem Vereinsgelände erwartet, um den Medizincheck zu absolvieren - im Normalfall erfolgt anschließend die Vertragsunterschrift. 


Leihe doch "nur" über ein Jahr - Silva kommt nicht


Allerdings soll die Leihe nicht, wie zuvor berichtet, über zwei Jahre gehen, sondern zunächst nur ein Jahr. Da sein Vertrag in Barcas zweiter Mannschaft nur bis 2021 läuft, wäre eine zweijährige Leihe schlicht nicht möglich gewesen, denn dafür hätte man erst mit ihm verlängern müssen. So hat Schalke eine Saison Zeit, sich langfristig um diese Position zu kümmern. Womöglich wäre Miranda, sollte er überzeugen und sich auch auf Schalke wohlfühlen, mit einem Jahr Restvertrag günstiger zu verpflichten.


Auf der Stürmersuche sieht es hingegen noch düster aus. Zuletzt war Königsblau mit Patrik Schick und André Silva in Verbindung gebracht worden. Schick wäre vermutlich zu teuer, auch bei einer vorgelegten Leihe. ​Ohnehin scheint RB Leipzig beim Tschechen die Nase vorn zu haben.


Bei Silva scheint es wohl auch nicht zu funktionieren. Der Portugiese wird laut verschiedenen Medienberichten in Kürze in Lissabon erwartet, um seinen Medizincheck bei Sporting zu absolvieren; diese Nachricht ist aber noch mit Vorsicht zu genießen, da Silva am Mittwochabend ein Video postete, das ihm am Gardasee zeigt - und nicht auf dem Weg nach Portugal. Zumindest bleibt S04 somit ein wenig Resthoffnung.


S04: Nur drei Millionen Euro Budget?


Wie die Bild berichtet, stehen für einen weiteren Stürmer auch nur noch rund drei Millionen Euro zur Verfügung. Bei guten Konditionen und einem verhandlungsbereiten Verein könnte das noch für eine Leihe reichen. Sollte diese Summe der Wahrheit entsprechen, werden es äußerst schwierige Tage für Sportvorstand Jochen Schneider, sollte er sich noch um einen Offensivmann bemühen. 


Vielleicht kann ja eine doch noch vollzogene Bentaleb-Leihe von Werder Bremen mögliches Gehalt freisetzen, doch auch das erscheint nicht mehr allzu wahrscheinlich zu sein - die Verhandlungen gerieten zuletzt ins Stocken.