​​Eintracht Frankfurt musste am Sonntagnachmittag die nächste Niederlage hinnehmen. Drei Tage nach der 0:1-Pleite in Straßburg zog die Mannschaft von Cheftrainer Adi Hütter bei ​RB Leipzig mit 1:2 den Kürzeren. Nach der Partie äußerte sich Sportdirektor Bruno Hübner unter anderem auch zur Personalie Bas Dost und kündigte an, dass der Mittelstürmer am Montag zum Medizincheck erwartet wird.


Die SGE hatte bereits vor einer Woche verkündet, dass der 30-Jährige vor einem Wechsel in die Bankenmetropole steht. In der Folgezeit kamen Gerüchte auf, wonach die Spielerseite einen Transfer verhindern würde. Sporting Lissabon ​bestätigte am Dienstag in einer offiziellen Stellungnahme, dass Dost und sein Management mit "finanziellen Forderungen in letzter Minute" den Wechsel verzögern würden. 


Mittlerweile ist sich der Ex-Wolfsburger mit den Hessen einig geworden. Hübner ließ am Sonntagabend verlauten, dass Dost am Montag den Medizincheck absolvieren wird. Der Bild-Zeitung zufolge werden für den Stürmer neun Millionen Euro Ablöse fällig. Der Niederländer kehrt damit nach drei Jahren in die ​Bundesliga zurück.