Der FC Augsburg macht nach dem Fehlstart in Dortmund weiter Nägel mit Köpfen: Nach dem Transfer von Routinier Stephan Lichtensteiner schnappten die Fuggerstädter nun auch bei Tin Jedvaj zu. Der 23-jährige Verteidiger wird für eine Spielzeit von Bayer Leverkusen ausgeliehen.


FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter hat den nächsten Defensiv-Transfer abgewickelt. ​Tin Jedvaj soll die Augsburger Abwehr in dieser Saison weiter verstärken. Der kroatische Vize-Weltmeister kommt für eine Saison auf Leihbasis aus ​Leverkusen.

"Ich habe den ​FCA in den letzten Jahren als einen Verein wahrgenommen, bei dem sich Spieler sehr gut weiterentwickeln können. Die FCA-Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht. Daher habe ich ein sehr gutes Gefühl und freue mich darauf, das FCA-Trikot zu tragen. Ich möchte helfen, dass wir unsere Ziele mit der Mannschaft erreichen", erklärte der 23-Jährige.

Aufseiten der Augsburger war die Freude über die Leihe ebenfalls groß: "Es ist großartig, dass sich Tin Jedvaj für unseren FCA entschieden hat. Er hat trotz seiner jungen Jahre bereits viele Erfahrungen gesammelt und kennt die Bundesliga sehr gut. Auch für die kroatische Nationalmannschaft hat er als Innenverteidiger bereits 20 Länderspiele bestritten. Daher wird er unserem Team mit seinen Stärken sicher weiterhelfen können", so Stefan Reuter.


In Augsburg wird Jedvaj künfitg die Rückennummer 18 tragen.