Am heutigen Freitagabend fällt der Startschuss zur neuen ​​Bundesliga-Saison. ​Im Eröffnungsspiel stehen sich der ​FC Bayern München und ​Hertha BSC gegenüber. Der deutsche Rekordmeister hat seine Kaderplanungen noch längst nicht abgeschlossen und wird bis zum Ende der Transferperiode noch den einen oder anderen Neuzugang präsentieren. Im ligaweiten Transferausgaben-Ranking werden sich die Bayern damit noch vor ​Borussia Dortmund schieben.


​Verein​Transferausgaben (in Mio. €)​Anzahl Neuzugänge
​Borussia Dortmund​127,50​6
​FC Bayern München​123​4
​Bayer 04 Leverkusen​61​4
​Eintracht Frankfurt​57,50​10
​RB Leipzig​52​6
​Borussia Mönchengladbach  ​39​5
​TSG 1899 Hoffenheim​32,85​7
​Hertha BSC​31,70​5
​FC Schalke 04​30,50​5
​1. FSV Mainz 05 ​30,05​9
​VfL Wolfsburg​28,80​5
​FC Augsburg​28,50​10
​1. FC Köln​18​6
​SC Freiburg​14​4
​SV Werder Bremen​12,50​4
​1. FC Union Berlin​7,4​14
​Fortuna Düsseldorf​4​10
​SC Paderborn 07​0,1​10

Quelle: www.transfermarkt.de


Anmerkung: Bei der Anzahl der Neuzugänge wurden vereinsinterne Wechsel und Leihrückkehrer nicht berücksichtigt. Feste Verpflichtungen von bereits ausgeliehenen Spielern hingegen schon.