Nach einer katastrophalen Saison war klar, dass der Sommer für ​Schalke 04 einen großen Umbruch bringt. Neben einem neuen Trainer und vielen Transfers gibt es auch in der Führungs-Etage große Neuerungen. Kurz vor dem Saisonstart machen die Königsblauen nun eine weitere Verpflichtung bekannt. Mit Adrian Babic wird sich Schalke ein neueer Chef-Scout anschließen.


Mit Babic gewinnt S04 eine weitere Stütze, die den Verein für die kommenden Jahre rüsten soll. Der 40-Jährige wird ab sofort das Amt des Chef-Scouts bekleiden und in Sachen Spielersichtung und Talentförderung den Kader verstärken. Vor dem Saisonstart ist also ein weiterer Posten bei den Königsblauen neu besetzt.

Babic selbst sieht der Aufgabe positiv entgegen: „Ich freue mich auf die riesige Aufgabe sowie auf die Zusammenarbeit mit Seppo Eichkorn und dem gesamten Team von Fabio Casalnuovo." Der Scout ist mit seiner Erfahrung und Vernetzung der perfekte Mann für die Schalker und könnte mit erfolgreicher Arbeit wichtige Weichen für die Zukunft stellen.


Babic ist Reschke-Vertrauter 


„Wir sind sehr froh, in Adrian einen sehr erfahrenen Mann für den S04 gewonnen zu haben. Dazu bringt er außergewöhnliches Wissen über den internationalen wie nationalen Spielermarkt mit", so Sportvorstand Jochen Schneider. Für die kommenden Jahre sieht man sich mit Babic optimal gerüstet.


Erste Erfahrungen mit dem Fußball sammelte Babic als Jugendspieler bei ​Bayer Leverkusen. Dort war er nach seiner aktiven Laufbahn Trainer im Nachwuchs-Bereich, über den Scoutingbereich wurde er zwei Jahre lang zum Chef-Scout auserkoren. Dort entstand die Beziehung zu Michael Reschke, der heute der Technische Direktor auf Schalke ist.