Neben dem ​FC Bayern München soll sich auch ​Eintracht Frankfurt mit ​Juventus-Stürmer Mario Mandzukic beschäftigen. Die Hessen suchen noch einen neuen Stürmer, doch Favorit auf einen Transfer sind sie natürlich nicht.


​Der Transfer von Mario Mandzukic zum FC Bayern soll laut italienischen Medien kurz vor dem Abschluss stehen. Doch wie die Frankfurter Rundschau berichtet, soll der Stürmer auch bei Eintracht Frankfurt Thema gewesen sein. Die SGE sucht bekanntlich weiterhin einen Angreifer, der sogar der Topverdiener im Klub werden soll bzw. könnte.


Frankfurt mit Problemen bei Gehalt und Perspektive - Bayern ohnehin klarer Favorit


Dass der Kroate über Erfahrung in der Bundesliga verfügt, ist kein Geheimnis, immerhin war der 33-Jährige bereits vier Jahre in der Liga unterwegs - zwei Jahre für den VfL Wolfsburg, zwei weitere danach für die Bayern. Da er allerdings kurz vor dem Wechsel zu Bayern stehen soll und Frankfurt dazu weder das Gehalt stemmen, noch ihm die notwendige sportliche Perspektive bieten kann, ist der FCB Favorit.


Ein weiterer Kandidat soll laut ESPN Daniel Sturridge sein. Frankfurt soll sich auch mit ihm beschäftigen - immerhin hat er seit dem 01. Juli keinen Vertrag mehr, könnte so ablösefrei kommen. ​Zuvor hatte bereits die Times den Engländer mit der SGE in Verbindung gebracht.


Auch hier wäre das potenzielle Gehalt eine mögliche Stolperfalle. Der 29-Jährige stand in den letzten Jahren bei Liverpool und West Brom unter Vertrag, hat seitdem noch keinen neuen Verein gefunden. 

Daniel Sturridge

Seit Juli noch ohne Verein: Daniel Sturridge



So oder so sei nicht damit zu rechnen, dass es bereits bald eine mögliche Entscheidung geben wird. Es wird noch über den Bundesligastart in zwei Tagen dauern, womöglich bis kurz vor Ende der Transferperiode, bis sich die Adler einen neuen Topstürmer geangelt haben.