Trainer-Urgestein Peter Hermann wird ab der kommenden Saison der Co-Trainer der U18-Nationalmannschaft. Damit wird er dem ehemaligen BVB-Verteidiger Christian Wörns assistieren, der ebenfalls in seine erste Spielzeit als U-Nationaltrainer geht. Warum Herrmann ein Gewinn für den DFB ist:


Am Montag teilte der Deutsche Fußball Bund (DFB) mit, dass kein geringerer als Peter Hermann ab der kommenden Saison an der Seitenlinie der U18-Nationalmannschaft stehen wird. Wie gewohnt wird er die Rolle des Co-Trainers übernehmen. Für den DFB sei die Trainersuche der U-Nationalmannschaften damit abgeschlossen.


Hermann gilt als "Institution im deutschen Fußball"

Der 67-jährige Hermann gilt als "Institution im deutschen Fußball", wie ihn der Sportliche Leiter Nationalmannschaften, Joti Chatzialexiou, zuletzt nannte. Unrecht hat er damit nicht. Mit einem Erfahrungsschatz von weit über 1.000 Pflichtspielen auf höchstem Niveau als Spieler und Coach gilt er als Trainer-Ikone, welche jede Mannschaft bereichern kann. Neben den Spielern wird vor allem auch Trainer-Neuling Christian Wörns von Hermanns Expertise profitieren. Er wird zum ersten Mal eine U-Nationalmannschaft leiten.

Peter Herrmann,Toni Tapalovic,Jupp Heynckes,Hermann Gerland

Waren gemeinsam erfolgreich: Jupp Heynckes und Peter Hermann



Vor seinem Engagement in der U18-Nationalmannschaft ging er an der Seite von beispielsweise Niko Kovac, Friedhelm Funkel oder Triple-Coach Jupp Heynckes auf Titeljagd. Sein erstes Spiel in der neuen Funktion wird Hermann aber erst im kommenden Jahr erleben. Am 26. März wird der DFB-Nachwuchs gegen Frankreich antreten.