Viele Hobby-Kicker warten schon gespannt auf die neue Ausgabe der bekannten Fußball-Simulation FIFA. Bis zum 27. September muss man sich zwar noch gedulden, doch bereits jetzt sind einige Neuerungen bekannt. Neben dem eingeführten ​VOLTA-Modus wird es auch einen überarbeiteten Karrieremodus geben. Das sind die wichtigsten Neuerungen, wenn ihr selbst der Manager sein wollt.


Seit vielen Jahren beschweren sich die Fans von FIFA, dass der Karrieremodus im Vergleich zum Rest des Spiels immer wieder vernachlässigt wird. Der Entwickler EA Sports ging nun auf die Kritik ein und beorderte ein ganzes Team, um Verbesserungen und Innovationen in diesem Modus einzubauen. Im Vergleich zur vorherigen Ausgabe wird sich nämlich einiges ändern. 


Spielermoral und dynamisches Potential


Zu den wichtigsten spielerischen Neuerungen zählen in jedem Fall das neue Moral-System und ein dynamisches Potential. Ersteres findet in FIFA erstmals Verwendung und hat mit der Stimmung eurer Spieler zu tun. Die Leistungen des Teams können von dieser Moral abhängig sein, ist sie gut, dann werden eure Profis auch besser spielen. Bei einer schlechten Moral müsst ihr umdenken.

Beeinflussen kann man diese in unterschiedlicher Art und Weise. Zum einen steigt die Moral nach guten Spielen und Leistungen eines Akteurs. Doch auch Vertragsvorstellungen, das Abscheiden in bestimmten Wettbewerben oder auch der Kontakt zum Manager sind sehr entscheidend. Hinzu kommt nun ebenfalls ein dynamisches Potential. So sind Spieler nicht auf einen Höchstwert festgelegt und können sich auch im hohen Alter noch steigern.


Bisher gelang dies nicht wirklich. Mit der Neuerung will man die Spieler realistischer machen. Das Potential eines Akteurs errechnet sich in jeder ​Saison neu. Somit kann ein Spieler auch nach einem enttäuschenden Jahr wieder zu alter Stärke finden. Ganz entscheidend dabei ist immer die Leistung auf dem Platz.


Pressekonferenzen und Einzelgespräche


Ebenfalls neu ist nun ein erweiterter Rahmen neben dem Platz. Als Manager müsst ihr nun nicht nur eure Mannschaft zum Sieg führen, sondern auch in aufwendig gestalteten Pressekonferenzen Rede und Antwort stehen. Diese werden vor allem nach wichtigen Partien immer wieder ein Teil des Spielerlebnisses sein. Aber Vorsicht: Alles, was ihr sagt, hat Einfluss auf eure Mannschaft. Mit der neuen Moral müsst ihr also sehr gut aufpassen.

FBL-USA-ENG-DERBY-ROONEY

Auch Einzelgespräche sind nun ​möglich. In diesen könnt ihr euch mit einem Spieler über seine Situation auseinandersetzen oder ihn für eine kommende Partie motivieren. All diese Neuerungen sollen dafür sorgen, dass ein noch dynamischeres Spielgefühl entsteht und man sich als Teil des Ganzen fühlen kann. Allerdings kommt somit auch viel Verantwortung auf euch zu.


Neue Designs und Anpassungen


Neben ​den Änderungen rund um den Platz wird es natürlich noch weitere, kleinere Neuerungen geben. Eine Überarbeitung der Grafik ist wie in jedem Spiel geplant, ein individuelles Design in den Menüs soll für noch mehr Einstimmung sorgen. Darüberhinaus lassen sich die Manager nun auch visuell richtig bearbeiten. Ihr entscheidet, wie euer Charakter aussehen soll und könnt über kleine Details entscheiden. Dabei lässt sich nun auch erstmals eine Frauen-Figur auswählen.


Darüber hinaus gibt es noch kleine Änderungen, was das Transfer-System anbelangt, oder die Spielerwerte lassen sich besser vergleichen. Alles in allem verspricht FIFA vor der neuen Ausgabe einiges. Die geforderte Revolution scheint nun einzutreffen, allerdings bleibt abzuwarten, inwieweit dies wirklich das Spielverhalten ändert. Man darf auf jeden Fall weiter gespannt sein. Ende September könnt ihr dann so richtig los legen.