​Joao Queiros ist wohl einer der größten Transferflops beim 1. FC Köln der vergangenen Jahre. 2017 für drei Millionen Euro verpflichtet, kam der Portugiese zu keinem einzigen Einsatz für die Effzeh-Profis.


Zuletzt war Queiros (recht erfolglos) in seine portugiesische Heimat zur U23 von Sporting Lissabon verliehen, nun folgt ein weiteres Leihgeschäft. Die Geißböcke gaben offiziell bekannt, dass Queiros für die kommende Saison an Willem II ausgeliehen wurde.


Beim ​Effzeh besitzt der 21-Jährige noch einen Vertrag bis 2022.

​​Übrigens: Als die Kölner Anhänger die Nachricht auf Twitter sahen, fiel ihnen erst wieder ein, dass Queiros tatsächlich noch offiziell zum 1. FC Köln gehört:




​​