Der letzte, bitte! Der Deadline Day liegt in den letzten Zügen, Schluss ist aber noch immer nicht. Der FC Everton sichert sich noch kurz vor Ladenschluss die Dienste von Alex Iwobi. Für den Nigerianer sollen die Toffees rund 40 Millionen Euro an Arsenal zahlen; Iwobi unterschrieb in Liverpool einen Fünfjahresvertrag.

Der FC Everton gab in diesem Transfersommer viel Gas, wollte abschließend noch einen Offensivspieler verpflichten. Nachdem die Bemühungen um Wilfred Zaha von Crystal Palace scheiterten, präsentierten die Toffees nun Alex Iwobi als letzten Neuzugang. Der 36-fache Nationalspieler wurde beim FC Arsenal ausgebildet und lief in insgesamt 149 Pflichtspielen für die Gunners auf.