​Die schlechten Nachrichten um Leroy Sané nehmen kein Ende. Nachdem sich der umworbene Flügelspieler im Community Shield verletzte, verhärtet sich der Verdacht auf eine schlimme Verletzung. Ein möglicher Kreuzbandriss wäre für ​Manchester City und den ​FC Bayern München ein Rückschlag.


Leroy Sané steht vor einer langen Leidenszeit, ​das lassen die aktuellen Untersuchungen zumindest vermuten. Nachdem seine Verletzung zuerst als ​nicht so katastrophal eingeschätzt wurde, ist ein monatelanger Ausfall nun immer wahrscheinlich. Laut Berichten der Sportbild und The Athletic UK scheint sich Sané eventuell das Kreuzband des rechten Knies gerissen zu haben.


Sané würde lange ausfallen


Sollte sich diese Vermutung nun bewahrheiten, würde der Nationalspieler mindestens bis zum Ende des Jahres ausfallen. Je nach Schweregrad und Regenerierung könnte er allerdings auch Teile des nächsten Jahres verpassen. Die allmähliche Gewissheit bedeutet vor allem für zwei Klubs viel Grübelei.

Manchester City muss nämlich planen, wie man die Qualitäten von Sané ersetzen kann. Dem FC Bayern München bleibt ein Transfer des Top-Stars wohl ebenso verwehrt. Ihn nun trotz seiner Verletzung für etwa 100 Millionen Euro zu verpflichten, wäre ein zu großes Risiko. Doch im Vordergrund steht sowieso erst einmal die Gesundheit von Sané. Seine Rückkehr auf den Platz könnte allerdings lange auf sich warten.