​Der FC Schalke muss kurz vor dem Start in die neue Saison um Benito Raman bangen. Der Neuzugang verletzte sich im Training.


Nach langem Transferpoker fand Raman schließlich für 13 Millionen Euro den Weg von Fortuna Düsseldorf zum ​S04 - bei den Königsblauen gilt der Belgier als einer der Hoffnungsträger für die kommende Spielzeit.


Trainingsabbruch & dicker Eisverband bei Raman


Denkbar ungünstig war daher die Nachricht, die die Bild am Dienstagnachmittag brachte. Laut Reporter Marc Siekmann musste Raman das Training abbrechen, ein dicker Eisverband war um den Knöchel gewickelt. "Das sieht nicht gut aus", so der Kommentar nach der Verletzung.


Ob, und falls ja, wie schlimm Raman tatsächlich verletzt ist, werden wohl die kommenden Stunden zeigen. Derzeit heißt es für die S04-Anhänger jedoch bangen...

​​