In der Posse um den möglichen Transfer von Leroy Sané von ​Manchester City zum ​FC Bayern ist es immer noch nicht still geworden, ein Wechsel noch nicht offiziell durch. Währenddessen könnten die Bayern schon beim nächsten Sané anklopfen - Leroys Bruder Sidi spielt zurzeit bei ​Schalke und soll ein Kandidat für den FCB-Campus sein.


In der letzten Woche stieß man im Wechsel-Wirrwarr um Leroy Sané in neue Dimensionen vor. ​Von einer Einigung berichtete der kicker, lediglich an der Ablösesumme werde noch verhandelt. Die Bild vermeldete, dass Sané wechseln möchte und ​wie teuer der Deal werden könnte. Dazu noch die Klarstellung via Bayern-Twitteraccount, dass derartige Meldungen nicht korrekt seien. Das Thema wird wohl bis zum letzten Tag der englischen Transferphase, dem 8. August, weiter gekocht. 


FC Bayern dran am nächsten Sané: Bruder Sidi


Wie nun der kicker berichtet, seien die Bayern jedoch nicht nur an Leroy interessiert. Dessen Bruder, ​Sidi Sané, 16 Jahre jung, spielt aktuell in der​ U17 von Schalke 04 - dort, wo auch sein Bruder den Durchbruch schaffte und sich den großen, internationalen Klubs anbot. Der junge Stürmer soll ein Kandidat für den Campus der Münchener sein, heißt es. 


"Er lässt in seinen jungen Jahren leider keine Verletzung aus", sagte sein ehemaliger Trainer Willi Landgraf gegenüber der WAZ vor wenigen Wochen. Doch auch sein Talent sei eindeutig zu erkennen: "Sidi bringt Potenzial mit, das andere nicht haben", so Landgraf. Auch sein jetziger Coach Frank Fahrenhorst sieht großes Talent, warnte jedoch vor ewigen Vergleichen: "Man erkennt ganz deutlich seine Qualitäten. Wir sollten uns allerdings davon lösen, Vergleiche zu seinem Bruder und zu seinem Vater zu ziehen."

Leroy Sané

Auf Schalke und auch dank Norbert Elgert schaffte Leroy den Sprung zu den Profis



Sollte man sowohl Leroy, als auch seinen Bruder Sidi von einem Wechsel überzeugen können, würden die beiden Sané-Brüder schon bald gemeinsam über das Bayern-Trainingsgelände laufen. Doch bisher haben sie weder den einen, noch den anderen bekommen.