​Es sind ein paar sehr gute Tage für ​Bremens Trainer Florian Kohfeldt. Die Sommervorbereitung läuft auf Hochtouren und seine Vertragsverlängerung konnte offiziell gemacht werden. Dazu lässt er sich auf dem Trainingsplatz nicht von seinen üblichen Späßen abbringen. Kurz vor der Saison ist die Atmosphäre bei Werder großartig.


Erst gestern gab es in Bremen die vielleicht beste Nachricht der Sommerpause zu vermelden. Die ​Vertragsverlängerung von Florian Kohfeldt beim SVW wurde offiziell gemacht. Bis 2023 wird der 36-Jährige noch auf der Seitenbank der Werderaner sitzen. Mit dem neuen Arbeitspapier hat der Übungsleiter ein deutliches Zeichen gesetzt und zeigt somit auch den Weg für die Zukunft auf.


Er selbst bezeichnet seine bisherige Werder-Zeit als sehr erfolgreich: "Ich freue mich, dass wir in den vergangenen beiden Jahren eine gute Basis gelegt haben. Ich bin überzeugt, dass das für uns erst der Anfang war." Die nächsten Jahre sollen ebenfalls so ambitioniert ablaufen. Durch die längere Bindung an den Verein gibt es für Kohfeldt selbst  zudem wichtige Nachrichten.


Wie die Bild berichtet, gibt es eine ordentliche Gehaltserhöhung. Statt der bisherigen eine Million Euro pro Jahr wird sein Arbeitspapier auf stattliche 1,75 Millionen Euro pro Saison angehoben. Damit würde er bis 2023 ganze sieben Millionen Euro verdienen, ein weiteres Zeichen für das große Vertrauen im Klub.


Kohfeldt will nichts mit dem FCB zu tun haben


Die gute Laune war dem Coach bei der gestrigen Trainingseinheit gleich anzumerken. Der sympathische Trainer zeigte allerdings auch nach der Einheit seine ganz lockere Seite und unterstrich seine Liebe zu den Grün-Weißen. Als die Anhänger nach dem Training um ein Autogramm baten, zögerte Kohfeldt nicht, diese Bitte zu erwidern.

Doch bei einem Fan verzichtete er auf ein Autogramm. Dort sollte er auf einem Trikot des ​FC Bayern München unterzeichnen. Kohfeldt winkte ab und beglückte die Anhängerin erst eine kurze Zeit später mit einem Autogramm, allerdings auf einem eben noch getragenen Trainingsshirt eines Spielers. Es läuft also für Kohfeldt, in Bremen scheint der 36-Jährige Leidenschaft und Erfolg vereinen zu können.