​Schreckmoment für Niko Kovac beim Bayern-Training am Dienstagvormittag. Ein wohl etwas verwirrter Fan verschaffte sich unerlaubt Zutritt zum Gelände und ging mit dem FCB-Coach auf Tuchfühlung. Die Polizei musste anrücken und die Situation klären.


Wie die Bild berichtet, ereignete sich der Vorfall beim Vormittagstraining der ​Bayern. Auf dem Programm stand lediglich eine 45-minütige Einheit vor dem ​ersten Spiel des Audi-Cups am Abend gegen Fenerbahce Istanbul (20.30 Uhr).


Der "Fan" kam dabei auf das Trainingsgelände und erklärte mehrmals, er wolle mit den Spielern etwas kicken. Die waren da allerdings schon in der Kabine. Als er Trainer Niko Kovac erspäht hatte, ging die bislang unbekannte Person wohl auf den Kroaten zu und klammerte sich an dessen Füße fest. Die anwesenden Ordner alarmierten darauf hin die Polizei.


Kurze Zeit später waren die Beamter vor Ort, wie Polizeisprecher Peter Werthmann erklärte: "Ich bestätige einen Einsatz an der Säbener Straße." Gegen 14.30 Uhr wurde der Mann nach Bild-Infos auf das Revier gebracht und in Gewahrsam genommen. 


Weiterhin ist unklar, wie er es vorbei an den Sicherheitskräften auf das Trainingsgelände schaffte.