​​Sieht man mal von den Transfergerüchten und Halbwahrheiten in diesem Bereich ab, so kann man die Vorbereitung beim deutschen Rekordmeister mit gemischten bis positiven Gefühlen einordnen. Einer Testniederlage stehen zwei Siege gegenüber. Am morgigen Dienstag soll beim Audi Cup der nächste Härtefall gegen den türkischen Vertreter Fenerbahce geprobt werden. Wo ihr das Spiel sehen könnt, wann es los geht und wer mit von der Partie ist, zeigen wir euch hier.


Wann und wo wird das Spiel stattfinden?

​SpielBayern München - Fenerbahce SK ​
​Datum​Dienstag, 30.07.19 - Testspiel 
​Anpfiff​20:30 Uhr, München - Allianz-Arena 

Live-Stream und wo ihr das Spiel schauen könnt:

Der Audi Cup 2019 ist in kompletter Länge sowohl im Free-TV als auch im Stream zu sehen. Das ZDF überträgt die Partie der Bayern ab 20:15 Uhr. 


Im Pay-TV auf Sky/SkyGo und DAZN ist der Audi Cup nicht zu verfolgen. 


Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Das Münchner Personal 

Tatsächlich werden die Personaldebatten ausschließlich darüber geführt, wer noch kommen soll, und vom Boulevard befeuert, an wen man von Münchner Seite alles interessiert sei. Damit gerät das Halbfinale im Audi Cup mehr und mehr zur Randnotiz. Fakt ist, dass es keine weiteren großen Ausfälle zu beklagen gibt, als den eh schon bekannten von Lucas Hernandez. Damit steht Niko Kovac das komplette Spielpersonal zur Verfügung. 


Zudem werden die Youngster Sarpreet Singh, Maximilian Zaiser and Christian Früchtl im Kader des FC Bayern stehen.

Niko Kovac

Niko Kovac hat bis auf Lucas Hernandez keine Ausfälle zu beklagen 



Bisherige Vorbereitungsspiele

Wirklich viel und wirklich oft hat der Rekordmeister im Gegensatz zur Konkurrenz nicht getestet. Zum Auftakt gab es in den Vereinigten Staaten gegen den FC Arsenal vor elf Tagen eine 1:2-Niederlage. Davon aber rehabilitierte man sich recht schnell und zeigte anschließend beim 3:1-Sieg über Real Madrid eine hervorragende Leistung.


Doch so sehr man die Niederlage gegen die Gunners nicht überbewerten wollte, so sehr hielt man den Ball nach dem Sieg gegen Real flach, auch wenn Karl-Heinz Rummenigge ein wenig Genugtuung verspürte. Am vergangenen Mittwoch legte der Rekordmeister schließlich noch mit einem 1:0-Sieg über den AC Milan nach. Dieses Spiel aber wurde unter anderem von einem rüpelhaften Foul an Kingsley Coman überschattet und sorgte im Anschluss für viel Diskussionsstoff. 


Was ist zu erwarten? 

Tatsächlich wird man beim ​FC Bayern darauf bedacht sein, weiter in Form zu kommen. Denn die bisher absolvierten Spiele wirken doch etwas dünn. So kommt der Doppelpack mit dem Halbfinale des Audi Cup mit dem Spiel gegen Fenerbahce am Dienstag sowie einem weiteren Spiel am Mittwoch gegen Tottenham oder erneut Real Madrid gerade recht. Es scheint, dass Niko Kovac, neben den vielen Personalentscheidungen rund um die Säbener Straße, noch eine ganze Menge Arbeit vor sich hat, ehe es am 3. August bereits zum ersten Pflichtspiel gegen Borussia Dortmund im Supercup kommt. 


Für den letzten Feinschliff hat man extra noch mal vom 6. bis zum 10. August ein Trainingslager beim Rekordmeister veranschlagt, ehe man dann im DFB-Pokal in der ersten Runde in die Lausitz zum FC Energie Cottbus muss.