Corentin Tolisso steht vor seiner dritten Saison beim FC Bayern München, wirkt aufgrund seiner Kreuzbandverletzung im Vorjahr aber fast wie ein Neuzugang. Im ​neu strukturierten Mittelfeld des Rekordmeisters steht er vor einem entscheidenden Jahr, in dem er mit seinem Potenzial zum Durchstarter der Saison und Stammspieler werden kann.


Mit einer Ablösesumme von 41,5 Millionen Euro übertrumpft Tolisso den Transfer von Javi Martinez im ​Sommer 2012, doch annähernd so viele Spiele wie der spanische Abräumer konnte er noch nicht verzeichnen. Nach 40 Einsätzen in seiner Debüt-Saison (10 Tore, 7 Vorlagen) wurde Tolisso im September vergangenen Jahres beim 3:1-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen von einem Kreuzbandriss ausgebremst, feierte erst im DFB-Pokalfinale gegen RB Leipzig sein Comeback.


Systemumstellung als Tolissos Chance


Die jüngste USA-Reise nutzte er dazu, Eigenwerbung im Konkurrenzkampf des Mittelfelds zu betreiben. Mit Thiago, Javi Martinez, Renato Sanches und Leon Goretzka stellen sich ihm vier Hochkaräter entgegen, mit Marc Roca könnte ein weiterer hinzukommen. Was Tolisso zu Gute kommt, ist die angepeilte Systemumstellung von Trainer Niko Kovac. Der Kroate setzte in der abgelaufenen Saison überwiegend auf ein 4-2-3-1, will nun aber auf ein 4-3-3 mit höher positionierten Achtern etablieren, um im letzten Angriffsdrittel an Dynamik, Spielfreude und Ballkontrolle zu gewinnen.


Da Thiago und Javi Martinez auf dem Sechser-Posten eingeplant sind, dürfte Tolisso in der kommenden Saison gemeinsam mit Goretzka die beiden Achter-Positionen bekleiden. Beide Akteure haben ihre Stärken in der Offensive, wagen immer wieder Läufe in die Tiefe. Weltmeister Tolisso zeigt sich dabei kombinationsfreudig, bietet sich immer wieder an und kann aufgrund seines starken Passspiels auch aus einer tieferen Position heraus das Spiel aufziehen. 

Corentin Tolisso

  Corentin Tolisso bringt alles mit, um sich als Stammspieler zu etablieren.



Auch aufgrund seiner technischen Fähigkeiten, seiner Übersicht sowie der Torgefahr - auch aus der zweiten Reihe heraus - kann Corentin Tolisso in der kommenden Saison ein wichtiger Faktor für das Angriffsspiel der Münchner werden werden. Schon in seinem ersten Jahr zeigte er regelmäßig gute Ansätze, zwei Jahre später bietet sich die große Chance, sich beim FC Bayern durchzusetzen. 


​Dafür wird er vom Verletzungspech verschont bleiben müssen. Wenn er gesund bleibt und die Automatismen mit Goretzka und dem Sturm-Trio um Serge Gnabry, Robert Lewandowski und Kingsley Coman greifen, wird er einer der Durchstarter der Saison 2019/20.