​Im Sommer 2013 sicherte sich der ​FC Bayern München die Dienste von Thiago. Das Eigengewächs des FC Barcelona wurde auf Wunsch des damaligen Cheftrainers Pep Guardiola verpflichtet. Mittlerweile ist der Spanier nicht mehr aus dem Mittelfeld des deutschen Rekordmeisters wegzudenken. 


Beim jüngsten ​3:1-Testspielerfolg gegen Real Madrid zog Thiago rund eine Stunde lang die Fäden im Mittelfeld, ehe er ausgewechselt und durch Leon Goretzka ersetzt wurde. Der 28-Jährige überzeugte abermals als geschickter Ballverteiler. "Er kann mit dem Ball alles. Es gibt nichts, war er nicht kann", wird ​Cheftrainer Niko Kovac vom kicker zitiert. Nicht nur das Fachmagazin vertritt die Auffassung, dass der Rechtsfuß in der kommenden Saison als Sechser gesetzt sein wird. 


"Er kann das Spiel beschleunigen, er kann es beruhigen. Er denkt auf dem Platz wie ein Trainer", lobte Kovac seinen Schützling, der sich auch in der etwas defensiveren Rolle sichtlich wohlfühlt. "Ich habe das bei Pep in Barcelona gespielt und fühle mich dort gut", gab der 34-fache Nationalspieler zu Protokoll. "Ich liebe es, viele Minuten zu spielen, gut zu sein und das Spiel zu dominieren. Das ist für mich am wichtigsten, dann können wir siegreich sein."

Thiago Alcantara,Jonas Hofmann

Ist sich nicht zu schade für Defensivaufgaben: Thiago (l.)


Wie wichtig Thiago für den deutschen Rekordmeister ist, zeigt auch ein Blick auf die vergangene ​Bundesliga-Saison. In dieser verpasste der Spanier vier Partien verletzungsbedingt, in denen die Bayern nur zwei Punkte einfuhren. An den restlichen Spieltagen steuerte der Mittelfeldspieler zwei Tore und sechs Vorlagen bei. 


Der 28-Jährige setzte nicht nur in der Offensive viele Glanzpunkte, sondern erledigte auch seine Defensivaufgaben meist souverän. Dass Thiago in der letzten Spielzeit zu den zweikampfstärksten Mittelfeldspielern zählte, ist daher nur wenig überraschend. 


Weitere Leistungsdaten der vergangenen Saison

Passquote​89,9%
​Platz 10 (im ligaweiten Ranking)
​Zweikampfquote       ​59,1%            ​Platz 42
​Abgefangene Bälle​1,56 im Schnitt pro Partie​Platz 56
​Balleroberungen​2,37 im Schnitt pro Partie​Platz 1
​Torschussvorlagen​1,34 im Schnitt pro Partie​Platz 50

Quelle: www.ligainsider.de


Kovac attestierte dem spanischen Nationalspieler eine starke Saison, auch wenn es bei ihm auf internationaler Bühne nicht immer wirklich rund lief. "Er steht leider medial nicht so im Fokus, weil er sich da rausnimmt", sagte der 47-Jährige Übungsleiter. "Was seine Leistung anbelangt, hätte er sehr viel mehr Anerkennung verdient."