Die Verantwortlichen von ​Manchester United treiben die Kaderplanungen für die kommende Saison mit Hochdruck voran. Als Verstärkung für die Offensive haben die Red Devils Nicolas Pépé ins Visier genommen. Medienberichten zufolge hat der englische Rekordmeister seine Bemühungen um den 24-jährigen Flügelspieler zuletzt weiter verstärkt.


In der vergangenen Saison zählte Pépé zu den Topscorern der Ligue 1. Mit 22 Toren und elf Vorlagen hatte der Linksfuß einen maßgeblichen Anteil daran, dass sich der OSC Lille als Zweiter für die ​Champions League qualifizierte. Dass der Offensivspieler den Vizemeister nach zwei Jahren wieder verlässt, gilt als beschlossene Sache. 


Geht es nach ​United-Coach Ole Gunnar Solskjaer, trägt Pépé in der kommenden Spielzeit das Trikot der Red Devils. Wie die in der Regel gut informierte Times berichtet, hat sich der 46-jährige Übungsleiter für eine Verpflichtung des Angreifers stark gemacht. 

FBL-FRA-LIGUE1-LILLE-TOULOUSE

Vertraglich noch bis 2022 gebunden: Nicolas Pépé


Aus dem Umfeld von Pépé sei zu hören gewesen, dass Man United in der vergangenen Woche ernsthaftes Interesse am Ivorer bekundet hat. Seither befinde sich der englische Rekordmeister angeblich in guten Gesprächen mit Lille. Der englischen Tageszeitung zufolge haben sich die beiden Klubs zuletzt weiter angenähert. Laut Informationen der Daily Mail bereiten die Red Devils ein Angebot in Höhe von knapp 80 Millionen Euro vor.


Im Rennen um den ivorischen Nationalspieler müssen sich die Engländer allerdings gegen namhafte Konkurrenz behaupten. Der ​FC Liverpool, der FC Everton und der ​FC Arsenal beschäftigen sich ebenfalls mit dem Angreifer, für den es auch Interessenten aus Spanien und Italien geben soll. Beim ​FC Bayern München hingegen ist der 24-Jährige ​angeblich kein Thema mehr.