​Der ​1. FC Köln verfügt über einen sehr breiten Kader, den die sportliche Führung in den kommenden Wochen weiter ausdünnen möchte. Mit Jannes Horn wurde schon mal ein Akteur von der Profi-Mannschaft gestrichen.


Denn wie der Bundesliga-Aufsteiger am Samstagabend bekannt gab, wird der 22-jährige Linksverteidiger nicht am Trainingslager in Kitzbühel teilnehmen und stattdessen bei der U21-Mannschaft trainieren. Horn wurde nach dem heutigen Testspiel gegen Werder Bremen von seinem Cheftrainer darüber informiert.


"Jannes Horn wird ab nächste Woche mit der FC-U21 trainieren und spielen, weil es für ihn aktuell am wichtigsten ist, dass er regelmäßig Spielpraxis sammelt. Er hat die Entscheidung positiv und professionell aufgenommen", so Achim Beierlorzer.


Vor zwei Jahren verpflichtete Köln den gebürtigen Braunschweiger für kolportierte sieben Millionen Euro vom VfL Wolfsburg, seitdem bestritt Horn jedoch lediglich 34 Pflichtspiele. Sein Vertrag läuft noch bis 2022.